Schlank mit Genuss

Köstliche Rezepte für die leichte Küche

djd formoline de fotolia com Jeanette Dietl kw 13-13

Teamwork: Gemeinsam macht das Nachkochen der lecker-leichten Rezepte noch mehr Spaß. Foto: djd/formoline.de/fotolia.com/Jeanette Dietl


(djd/pt). Abnehmen und dabei trotzdem genießen? Das geht: Schon mit einfachen Tricks lassen sich in der Küche jede Menge Kalorien sparen. Oft sorgt nur die Macht der Gewohnheit dafür, dass beim Kochen zu viel Fett verwendet wird. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt maximal 60 bis 80 Gramm pro Tag. Wer abnehmen möchte, darf nur rund 30 Gramm Fett täglich zu sich nehmen.


Clever einkaufen, gesünder kochen
Schon im Supermarkt lassen sich die Weichen für eine schlankere Figur stellen. Wer fettarme Milchprodukte wählt, spart über die Hälfte an Fettkalorien. Das gilt auch, wenn man bei Fleisch und Schinken den Fettrand abschneidet. Gesund und leicht sind magere Fisch- und Fleischsorten, etwa Zander sowie Filet von Pute oder Hühnchen. Statt Wurst sollte man lieber mageren Braten oder Putenbrust aufs Brot geben. Butter lässt sich durch Senf, Tomatenmark oder Frischkäse ersetzen. Auch bei Fertigprodukten lohnt sich ein Blick auf die Zutatenliste: Je mehr Fett und Zucker enthalten sind, desto seltener sollten sie auf dem Speiseplan stehen.

Leckere Anregungen
Über 60 Genießer-Rezepte finden Figurbewusste etwa in dem Begleitbuch des neuen "formoline"-Kurkonzepts. Dieses Abnehmprogramm (erhältlich in der Apotheke) wurde zusammen mit Ärzten und Diätberatern entwickelt. Es kombiniert lecker-leichte Mahlzeiten mit hochwertigen Eiweiß-Shakes und vielen Tipps für einen aktiven Lebensstil. Mehr Infos sind unter www.formoline.de nachzulesen.

Unterstützt wird das Konzept durch einen Lipidbinder, der Anteile der Nahrungsfette bindet und dadurch die Kalorienaufnahme reduziert. Für einen frischen Start in den Tag sorgt zum Beispiel der "Happy-Apple-Drink": 100 Gramm Apfel, 75 Gramm Pfirsich (aus der Dose), 100 Milliliter Pfirsichsaft, zwölf Gramm gehackte Haselnüsse und einen Teelöffel Limettensaft mit drei Esslöffel Eiweißpulver cremig pürieren. Auch sättigende Gemüse-Drinks, Joghurt-Shakes und Kaffee-Mixgetränke lassen sich mit dem Pulver zubereiten. Darüber hinaus gibt es Rezept-Ideen für Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie für leichte Snacks.

So lecker ist "leicht"
Curry-Hähnchen mit Gemüse in Kokosmilch

Zutaten: 150 g Sojasprossen, 100 g Paprika, 100 g Zucchini, frischer Ingwer (5 cm), etwas Curry, 120 g Hähnchenbrust ohne Haut, 1 1/2 EL Olivenöl, 40 g Reis (parboiled), 150 ml Kokosmilch, Salz und Pfeffer.

Zubereitung: Hähnchenbrust, Zucchini und Paprika waschen, in Streifen schneiden, Ingwer fein würfeln. Öl in der Pfanne erhitzen, Geflügel scharf anbraten, herausnehmen, dann Ingwer und Gemüse braten. Sprossen, Kokosmilch und Fleisch dazugeben, mit Curry, Salz und Pfeffer abschmecken. Reis garen und dazu servieren.

Letzte Änderung am Mittwoch, 03 April 2013 11:05
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.