HPV-Impfung kann Vorsorge nicht ersetzen

AOK NordWest bietet Entscheidungshilfe

 

hfr aok HPV kw 28-13

Über das Für und Wider einer HPV-Impfung sollten sich Eltern und Kinder gemeinsam beraten. AOK/hfr

 

Geesthacht (LOZ/wre). Etwa jede Dritte der 20 bis 30jährigen Frauen ist mit humanen Papillomaviren (HPV) infiziert. Manche dieser Viren steigern das Risiko an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken. Schutz vor den beiden häufigsten krebsauslösenden Virustypen HPV 16 und 18 bietet eine Impfung, die für Mädchen und junge Frauen zwischen 12 und 17 Jahren von den Krankenkassen gezahlt wird. „Die Entscheidung für oder gegen die HPV-Impfung muss jeder für sich selbst treffen. Als Hilfestellung bieten wir im Internet eine Entscheidungshilfe mit zahlreichen Informationen an“, so AOK-Niederlassungsleiter Jens Bojens. Außerdem übernimmt die AOK NordWest die Kosten für junge Frauen auch über das 17. Lebensjahr hinaus.

Die Übertragung von HPV erfolgt am häufigsten durch sexuelle Kontakte. Dadurch kann es zu Zellveränderungen kommen. Ein großer Teil dieser Zellveränderungen bildet sich von selbst zurück. Bleiben Zellveränderungen bestehen, kann sich schließlich aus ihnen Gebärmutterhalskrebs entwickeln. Um junge Mädchen vor einer HPV-Infektion zu schützen, sollten sie daher vor dem ersten sexuellen Kontakt geimpft werden. Die dreistufige Impfung schützt aber nicht vor anderen sexuell übertragbaren Krankheiten. Eine Ansteckung dieser Krankheiten kann nur durch Kondome verhindert werden. Der Einsatz von Kondomen kann auch das Risiko einer HPV-Infektion deutlich senken, bietet aber keinen absoluten Schutz. „Um Zellveränderungen, aber auch andere Erkrankungen, weiterhin rechtzeitig erkennen und behandeln zu können, ist die regelmäßige kostenlose Vorsorgeuntersuchung unverzichtbar“, so Bojens.

Die Entscheidungshilfe zur HPV-Impfung ist unter www.aok.de/nw in der Rubrik Gesundheit, Gesundheitsinfos zu finden.

Letzte Änderung am Dienstag, 16 Juli 2013 19:12
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.