Zahnpflege nutzt dem werdenden Leben

Eine sorgfältige Mundhygiene ist für Schwangere besonders wichtig

djd Ergo Direkt Versicherungen kw 23-12

Zu einer umfassenden Schwangerenvorsorge gehört auch der Zahnarztbesuch. Der Arzt klärt die werdende Mutter über die richtige Prophylaxe bis zur Geburt des Kindes auf. Foto: djd/Ergo Direkt Versicherungen


(djd/pt). Die meisten Frauen erleben eine Schwangerschaft als eine sehr intensive Zeit und gehen deshalb ganz bewusst mit ihrem Körper um. Da dieser enorm beansprucht wird, verdient er auch eine Extraportion Pflege. Dazu gehört auch eine sorgfältige Mundhygiene. Zu einer umfassenden Vorsorge zählt ein Zahnarztbesuch, am besten zu Beginn der Schwangerschaft. Dr. med. Silke Liebrecht-Rüsing, Zahnmedizinerin aus Köln: "Frauen, die beispielsweise Karies haben, sollten bald die Löcher füllen lassen. Die erhöhte Anzahl an Kariesbakterien im Mund der Schwangeren überträgt sich sonst nach der Geburt auf das Baby."


Hormonelle Veränderungen
Durch die hormonellen Veränderungen während der Schwangerschaft kann es zu verstärkter Speichelbildung kommen - und dieser Speichel ist meist säurehaltiger und kann den Zahnschmelz angreifen. Hier lässt sich mit einer gründlichen Zahnhygiene zu Hause vorbeugen. Schwangere leiden zudem oft unter Zahnfleischbluten. Silke Liebrecht-Rüsing: "Durch die Hormonumstellung, vor allem zu Beginn der Schwangerschaft, schwillt das Zahnfleisch an. Es entstehen Zahnfleischtaschen, Beläge bleiben eher hängen." Die Folgen seien eine Zahnfleischentzündung und Zahnfleischbluten: "Hier sind die Zahnreinigung durch den Zahnarzt und eine gute Mundhygiene besonders wichtig."

"Finanztest" prüfte Zahnzusatztarife
Nicht nur Schwangere, sondern alle Erwachsenen sollten sich beim Zahnarzt regelmäßig Unterstützung für ein gesundes Gebiss holen. Doch bei höherwertigen Maßnahmen drohen schnell zusätzliche Kosten von bis zu einigen Tausend Euro pro Zahn. Gesetzlich Krankenversicherte können sich mit privaten Zusatzpolicen eine solche Versorgung zu erschwinglichen Preisen sichern. "Finanztest" (05/2012) nahm 147 Zahnzusatztarife unter die Lupe. Bei den Angeboten nach Art der Schadenversicherung erreichten vier Tarife der Ergo Direkt Versicherungen ein "Sehr gut", zwei davon sogar mit der Bestnote 1,0 den Spitzenplatz in dieser Gruppe. Die Qualitätsurteile erhielt der Direktversicherer für Zusatzpolicen, die Zahnersatz- und Zahnerhalt-Bausteine kombinieren.

Gefährliche Parodontitis
Gefährlich wird es, wenn bei der Schwangeren eine chronische Entzündung des Zahnhalteapparates, die Parodontitis, festgestellt wird. Dr. Silke Liebrecht-Rüsing, Zahnmedizinerin aus Köln: "Patientinnen mit einer sogenannten schweren generalisierten marginalen Parodontitis haben ein achtfach erhöhtes Risiko für eine Frühgeburt beziehungsweise für die Geburt eines untergewichtigen Kindes." Diese Frauen, so Liebrecht-Rüsing, benötigten daher unbedingt eine besondere Betreuung während der Schwangerschaft.

Letzte Änderung am Dienstag, 12 Juni 2012 10:08
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.