Mit einem Klick - Gartenpflanzen aus dem Internet

(Lubera). „Wann schneidet man Lavendel? Welche Erde brauchen Hortensien? Wie legt man ein Gemüsebeet an?" - Antworten auf Pflanzen- und Gartenfragen suchen heute viele Gartenbesitzer im Internet. In sozialen Netzwerken und Communities werden Erfahrungen, Gartenwissen und Pflanzenbilder ausgetauscht. Es gibt Garten-Websites, spezielle Ratgeber-Blogs und Videoportale. Diese Entwicklung ist Teil der steigenden Internetnutzung. Smartphones, Tablets, Laptops und Computer gehören mittlerweile zum Alltag.

So ist es auch ganz selbstverständlich geworden, Bücher, Musik, Kleidung, aber auch den neuen Fernseher im Internet zu bestellen. Laut einer Prognose des Handelsverbands Deutschland (HDE) wird der Umsatz des deutschen Internet-Handels 2014 auf 38,7 Milliarden Euro ansteigen. Das entspricht einer Verdreifachung innerhalb der letzten zehn Jahre. Damit wird bereits neun Prozent des Umsatzes im deutschen Handel über das Internet gemacht.

Die Vorteile des Online-Shoppings liegen auf der Hand. Man kann zuhause oder unterwegs im Internet stöbern und findet dabei möglicherweise auch das, was die Geschäfte vor Ort nicht anbieten. Das Besondere, das nicht jeder hat, interessiert auch Gartenbesitzer. Sie suchen nach außergewöhnlichen Pflanzen, nach Neuheiten und Raritäten. Doch bevor man eine Pflanze im Online-Fachhandel bestellt, sind einige Fragen zu klären: Muss man bei der Lieferung zuhause sein? Kommen die empfindlichen Pflanzen heil an? Was passiert, wenn die Pflanzen kaputt sind?

Außergewöhnliche Pflanzen entdecken

Mit der gestiegenen Nachfrage hat sich auch der Online-Pflanzenhandel so weit entwickelt, dass bei seriösen Anbietern kaum etwas gegen und vieles für einen Kauf spricht. „Bei uns werden die Pflanzen für den Transport speziell verpackt. Ein eingelegter Karton verhindert, dass die Pflanzen verrutschen und Schaden nehmen können. Kommt dies in seltenen Fällen doch einmal vor, ersetzen wir die beschädigten Pflanzen schnell und unkompliziert", erklärt Markus Kobelt von www.lubera.com.

Der Schweizer Gartenbaubetrieb Lubera steht vor allem für eine große Auswahl an außergewöhnlichen Obstpflanzen. In seinem Online-Katalog findet man Kobelts eigene Beerenzüchtungen, wie Pointilla, Arom'arctic oder Vierbeeren. Auch Altbekanntes wird in neuen Varianten angeboten: Blaubeeren mit roten Blüten und tropfenförmigen Früchten, Blautropf genannt, Erdbeeren mit besonders intensivem Aroma für den Balkon oder das Beet. Sogar ganz neue Apfelsorten mit rotem Fruchtfleisch gibt es - die Redloves, auf die der Obstspezialist besonders stolz ist.

Sicherer Versand und Qualitätsgarantie

Der Lubera-Versand bringt die online bestellten Pflanzen gut und sicher verpackt auf ungewöhnliche Weise zu seinen Kunden. „Sie brauchen nicht zuhause zu sein. Wenn niemand da ist, wird Ihre Bestellung einfach vor Ihrer Tür abgestellt", erklärt Kobelt „Das hat den Vorteil, dass die Pflanzen nicht mehrere Tage in Abhollagern stehen müssen. Das Diebstahl-Risiko ist dabei sehr gering und liegt ganz bei uns, weil wir entstandenen Verlust anstandslos ersetzen." Außerdem können Kunden ein bevorzugtes Datum für die Lieferung angeben und werden online über den aktuellen Stand der Bestellung informiert. Auch das übliche zweiwöchige Rückgaberecht gilt bei Lubera.

Der Onlineshop bietet seinen Kunden außerdem eine Qualitätsgarantie. „Bei Lubera steht die Lust am Gärtnern im Mittelpunkt", sagt Markus Kobelt. „Deshalb garantieren wir bei jeder Lieferung das An- und Weiterwachsen unserer Pflanzen für die folgenden sechs Monate. Sollte in dieser Zeit ein Problem auftreten, das nicht auf äußere Einwirkungen wie Wind oder Frost zurückzuführen ist, leisten wir auch hier diskussionslos Ersatz." Unter www.gartenvideo.com gibt der Obstspezialist Markus Kobelt übrigens viele Tipps und Anregungen rund ums Gärtnern, als stünde er bei Ihnen im Garten. Mit fast 1.500 Videos macht Kobelt es seinen Kunden leicht, die richtigen Lösungen für Gartenherausforderungen zu finden.

Letzte Änderung am Freitag, 04 April 2014 18:26
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.