Weniger Kosten - mehr Komfort

Einbau neuer Gläser hilft sparen

djd CLIMAplusSECURIT Partner kw 45-12

Der Tausch von alten gegen moderne Gläser ist einfach, schnell und unkompliziert. Foto: CLIMAplusSECURIT-Partner


(bbs). Es sich im Warmen auf dem Sofa gemütlich zu machen, auch wenn es draußen friert und schneit, muss kein teures Vergnügen sein. Mit den richtigen Gläsern in Fenstern und Türen spart man nicht nur Energie und somit Heizkosten, man gewinnt auch an Wohnqualität. Gerade durch einfach verglaste Fenster oder ältere Doppelverglasungen entweicht die teure Heizenergie nahezu ungebremst.


Moderne Isoliergläser wie "Climaplus Ultra N" halten durch ihre spezielle Beschichtung und den mit Edelgas gefüllten Scheibenzwischenraum die Wärme im Raum. Bei den bis in die 1970er Jahre üblichen Einfachverglasungen liegt der Ug-Wert, die Kennzahl für den Wärmeverlust, bei 3,8. Moderne Zweifach-Isoliergläser erreichen einen Ug-Wert von 1,1 (Je kleiner der Ug-Wert, desto besser die Wärmedämmung). Die besten Werte erreichen Dreifachverglasungen wie "Climatop", die nahezu genauso gut dämmen wie Massivwände.

In den meisten Fällen lassen sich Zweifach-Isoliergläser problemlos in die bestehenden Rahmen einsetzen, was nicht nur Kosten, sondern auch Zeit spart. Der Glastausch verläuft einfach, schnell und unkompliziert. Der Wechsel einer Standardscheibe nimmt im Schnitt nur etwa zwei Stunden Zeit in Anspruch. Weder Tapete noch Putz werden dabei beschädigt, auch größere Verschmutzungen fallen nicht an. Für mehr Komfort können die Gläser mit weiteren Funktionen wie Sonnenschutz, Sicherheit oder Lärmschutz ausgestattet werden.

Letzte Änderung am Dienstag, 13 November 2012 18:03
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.