Richtig gepflegt – Freunde fürs Leben

(GPP). Noch nie war das Lavendelsortiment im Fachhandel so groß. Dem englischen Lavendelzüchter Simon Charlesworth mit seiner Downderry Nursery im südenglischen Kent haben wir ein mittlerweile stattliches Lavendelsortiment im Fachhandel zu verdanken. Die wichtigste Botschaft zuerst: die Downderry Lavendel sind auch bei uns in Deutschland winterhart und das ist schon einmal eine wichtige gärtnerische Voraussetzung. So attraktiv die Schopflavendel im mediterranen Topfgarten sind, über den Winter bekommen sie nur Spezialisten. Die Downderry Lavendel sind robust und sie zeigen sich in unterschiedlichen Formen, klein und gedrungen, fast kissenbildend, bis stattlich groß, heckenbildend. Das Farbspektrum reicht neben dem bekannten Violett, über verschiedene blaue Töne, bis rosa und weiß. Richtig gepflegt, können Lavendel viele Jahre Freude bereiten.

Die günstigen Bauzinsen sollte man sich jetzt noch sichern

(djd/pt). Endlich keine Miete mehr zahlen und das Geld lieber in die Zukunft investieren: Wer schon länger mit dem Gedanken an eine eigene Immobilie spielte, sollte jetzt handeln. Denn die Darlehenszinsen sind weiter historisch günstig - aber niemand kann sagen, wie lange sie das noch bleiben. Doch auch beim aktuell niedrigen Zinsniveau gibt es große Unterschiede unter den Darlehensanbietern. Hier können unabhängige Dienstleister wertvoll sein, weil sie die jeweils passenden und günstigsten Konditionen am Markt vermitteln.

Sicherheitstechnik für zu Hause gibt es auch zum Selbsteinbau

(djd/pt). Endlich steht die Ferienzeit vor der Tür, die meisten Bundesbürger freuen sich auf die hoffentlich schönsten Wochen des Jahres. Aber in die Freude können sich auch Bedenken mischen: Ist mein Haus eigentlich ausreichend vor Einbrüchen geschützt, während ich weg bin? Unterschätzen sollte man die Gefahr nicht: 2012 etwa ist die Zahl der Einbrüche laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) bundesweit gegenüber dem Vorjahr um 8,7 Prozent auf rund 144.000 gestiegen. 61.000 Taten ereigneten sich tagsüber, hier lag das Plus sogar bei 9,5 Prozent. Die Ganoven werden dabei immer dreister und sind technisch versiert. Mit modernen Alarm- und Videosystemen zum Selbsteinbau kann man sich aber auch kurzfristig noch gegen die Gauner schützen. Voraussetzung ist jedoch ausreichendes handwerkliches Geschick.

Gesunde Früchte aus eigenem Garten

(BdB). Nicht nur Kinder naschen gerne Früchte. Jährlich verzehrt jeder Deutsche im Durchschnitt fast 70 Kilogramm Obst. Im Supermarkt liegt das ewig gleiche Obstsortiment. Wer neue Geschmackserlebnisse finden will, pflanzt selber und bringt mit der eigenen Ernte frische, gesunde Abwechslung auf den Obstteller. Auch heimische Insekten, Vögel und andere Kleintiere lassen sich im Obstgarten gerne Nektar, Früchte oder Samen schmecken. Von Obstbäumen und -sträuchern profitiert also auch die ökologische Vielfalt des Gartens. Die Zeit vor der Blüte ist ideal zum Pflanzen: Jetzt bietet der Garten einen guten Überblick, um zu erkennen, wo Platz für Neues ist. Außerdem kann man noch alle Facetten der Obstgehölze während des Gartenjahrs genießen.

Ratgeber beantwortet Fragen rund um die Energieerzeugung auf dem eigenen Dach

(djd/pt). Das Hausdach nutzen, um selbst Strom zu erzeugen: Das ist nicht nur wegen der geltenden Einspeisevergütung sinnvoll. Hausbesitzer können heute zudem einen guten Teil des Eigenstroms direkt im Haus nutzen. Doch welche Anlage ist die richtige und passt zum Haus? Diese und andere Fragen beantwortet ein aktueller Ratgeber, den die Verbraucherschutzorganisation Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) zusammen mit dem Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau (IRB) herausgibt. Der Ratgeber erläutert, welche Bestandteile das Angebot für eine Photovoltaikanlage mindestens enthalten sollte und worauf bei der Auswahl von Modulen, Gleichrichter und anderen Bauteilen zu achten ist.

(Lubera). „Wann schneidet man Lavendel? Welche Erde brauchen Hortensien? Wie legt man ein Gemüsebeet an?" - Antworten auf Pflanzen- und Gartenfragen suchen heute viele Gartenbesitzer im Internet. In sozialen Netzwerken und Communities werden Erfahrungen, Gartenwissen und Pflanzenbilder ausgetauscht. Es gibt Garten-Websites, spezielle Ratgeber-Blogs und Videoportale. Diese Entwicklung ist Teil der steigenden Internetnutzung. Smartphones, Tablets, Laptops und Computer gehören mittlerweile zum Alltag.

Seite 9 von 68
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Die LOZ im Social Media

Themenseiten-Navigation

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.