Neu gegründeter Kinder – und Jugendbeirat in Büchen

 

hfr bkjb kw 50-13

Foto: hfr

 

Von Alina Kastl und Florian Slopianka

Nach mehr als einem Jahr ist aus der Version, einen Kinder und Jugendbeirat in Büchen (BKJB) zu gründen, Wirklichkeit geworden.

Die Idee hierzu entstand bereits im Oktober 2012, woraufhin ein erstes Treffen im Februar dieses Jahres erfolgte. Hier kamen einige Interessierte zusammen, um ihre eigenen Vorstellungen, Ideen und Wünsche für einen Kinder- und Jugendbeirat zusammenzutragen. Aufgrund des ersten Impulses fand schon eine Woche später- am 14. Februar 2013- das erste Treffen statt und seitdem nahm dieses Projekt Form an. So debattierten wir in den ersten Wochen über verschiedene Themen, besuchten verschiedene Gremien der Gemeinde und besprachen die weiteren Zukunftspläne, z.B. unserem Ziel, den BKJB ganz offiziell gründen zu lassen, näher zu kommen. Bis heute tauschten wir uns bereits zweimal mit dem Schwarzenbeker Kinder- und Jugendbeirat aus.

In unserer jungen Entstehungszeit konnten wir bereits an verschiedenen öffentlichen Auftritten teilnehmen. Und erregten beispielsweise auf dem Maifest, sowie auf der Gewerbeschau in Büchen, Aufmerksamkeit und erhielten auf diesem Wege viele positive Rückmeldungen. Mit Hilfe eines Wunschbaumes sammelten wir Wünsche der Kinder und Jugendlichen für Büchen, denen wir uns zurzeit in intensiver Arbeit widmen und einen Teil dieser in naher Zukunft umsetzen möchten.

All dies hatten wir bis dato geschafft und am 26. November 2013 war es endlich soweit! Wir, sieben Jugendliche im Alter von 14 bis 23 Jahren, wurden von der Gemeindevertretung zu den Mitgliedern des ersten Kinder- und Jugendbeirates in Büchen gewählt und können somit unsere Arbeit ab jetzt ganz offiziell aufnehmen.

Das primäre Ziel ist nach wie vor die Einbindung der Kinder und Jugendlichen in die Kommunalpolitik und diese dazu zu ermutigen, sich einzubringen, um mit anderen etwas zu bewegen. Unsere erste Aufgabe ist die Organisation eines Planspiels, welches im nächsten Jahr stattfinden soll. Hierbei können die Kinder und Jugendlichen ab 14 Jahren aktiv in einem Workshop auf eine interessante und unterhaltsame Art lernen, wie Kommunalpolitik funktioniert.

Über diese und andere Projekte können Sie sich gerne auf unserer Website unter www.bkjb.de informieren. Auch für ein persönliches Gespräch laden wir Sie herzlich ein. Alle Kontaktdaten und weitere Informationen finden sie auf unserer Homepage.

Letzte Änderung am Mittwoch, 18 Dezember 2013 15:44
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.