Rausch & Ruhe – Die Geste der Zeichnung

Rausch & Ruhe – Die Geste der Zeichnung Foto: AOK/hfr

Austellengseröffnung in der Stadtgalerie Lauenburg am 5. Februar um 19 Uhr

 

Lauenburg (LOZ). Das Thema der Linie als philosophisches und abstrakt-reduziertes Bildkonzept in den Medien Malerei, Zeichnung, Wandzeichnung und Film verfolgt Una H. Moehrke seit geraumer Zeit.

Una H. Moehrke hat in ihrem Werkkomplex der starkfarbigen Bilder zwischen 2010 und 2012, die das erste Mal zusammenhängend in der Stadtgalerie in Lauenburg gezeigt werden, nach einer langen Phase der annähernd monochromen Malerei den Sprung in die fluoreszierende Farbwelt gewagt. Diese Bilder sind ein laut gezeichneter Tanz, der aus dem Körper kommt, eine Art von dynamischer und wuchtig-vitaler Körperschrift. Ihre Farbkraft ist kaum länger anzusehen, ohne dass die Augen zu schmerzen beginnen. Die helle Freude daran kippt schnell ins Gegenteil, und die Augen suchen Erholung auf der weißen Wand außerhalb der Bilder. Und sie, die weiße Wand, reflektiert dann nach dem bildausgelösten Farbschock seinen Schatten sanft und blassfarbig; der Rausch wird transformiert in Ruhe.

Die Polarität ist ein durchgängiges Element in der Arbeit von Una H. Moehrke und wird mit der Linie vermittelt: sie verläuft organisch und zart oder stark und geometrisch als Balken und Strich. Sie verbindet Fläche und Form, Raum und Zeit, Handschrift und Zeichen. Der in der Ausstellung gezeigte Film "…dass man mit der Linie sieht" von 2014 vermittelt einen Eindruck von der linearen Kombinatorik, mit der Una H. Moehrke Gegensätze zu vereinen versucht und stellt noch einmal den Komplex der Ruhe vor, die Rückseite des Rausches.

Una H. Moehrke war 1992 Stipendiatin des Landes Schleswig-Holstein im Künstlerhaus Lauenburg. Ihre Werke sind in diesem Jahr außerdem auf der Biennale in Venedig im Palazzo Bembo im Kontext der Ausstellung "Personal Structures" zu sehen. Sie lebt in Berlin und lehrt an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule in Halle.

Info

Ort: Stadtgalerie Lauenburg, Elbstraße 28, 21481 Lauenburg
Vernissage: Donnerstag, 5. Februar 2015 um 19 Uhr
Ausstellung: 7. Februar – 12. April 2015, Öffnungszeiten sa + so 14.30-16 Uhr

Letzte Änderung am Montag, 26 Januar 2015 11:09
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.