Puppen-Comedy mit dem Bauchredner Jörg Jará in der Priesterkate

Puppen-Comedy mit dem Bauchredner Jörg Jará in der Priesterkate Foto: hfr

Büchen (LOZ). Am Donnerstag, den 19. Februar, ab 19.30 Uhr werden die Lachmuskeln der Besucher des Kulturzentrums Priesterkate kräftig strapaziert: Endlich hat das Warten ein Ende, Jörg Jará erobert mit einem abendfüllenden Solo-Programm mit dem Titel „Ich bin viele!“ die Theaterwelt! Ärgerlich nur, dass er plötzlich Stimmen hört. Doch der Comedian macht kurzerhand aus der Not eine Tugend, schustert sich eine Handpuppe zurecht und wird Bauchredner.

Das Publikum darf sich auf eine kuriose Reise durch sein tiefstes Inneres freuen. Tatkräftige Unterstützung erhält der Künstler vom schüchternen Karlchen, der halbseidenen Olga, dem rechthaberischen Erwin Jensen und der dominanten Hilde Sommer, die grundsätzlich das letzte Wort haben muss. Doch damit nicht genug, denn auch Lutz-Maria Adam, Jarás personifizierter und ungehobelter Schatten, weiß sich gekonnt zu positionieren. Fachlich führt ein zerstreuter Professor die illustre Runde durch den Abend. Ein Abend voller witziger Dialoge und absurder Settings – ein perfekter Angriff auf Ihre Lachmuskeln – Puppen-Comedy pur.

Jörg Jará ist einer der gefragtesten Bauchredner Deutschlands. Auftritte auf den großen Varieté-Bühnen und beim NDR, MDR, WDR, SWR, ARD und dem ZDF haben Jörg Jará einem breiten Publikum bekannt gemacht. Bei Jörg Jará bekommt man schnell den Eindruck, seine Figuren Dodo, Olga, Karlchen und Herr Jenssen lebten wirklich. Und so sehr man auch darauf achtet: Bei Jörg Jará sieht man keine Lippenbewegungen. Die Illusion ist perfekt.

Jörg Jará überspitzt in seinen Shows menschliches Verhalten und zeigt, dass in jeder Alltagssituation etwas Absurdes stecken kann.

Karten für 29 Euro gibt es ab sofort in der Priesterkate in Büchen-Dorf, Gudower Straße 1, Telefon 04155 / 61 14, und in der Gemeindeverwaltung Büchen (Bürgerhaus), Zimmer 120, Telefon 04155 / 80 09-0.

Letzte Änderung am Donnerstag, 12 Februar 2015 10:27
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.