EU-Kommissarin Kroes fordert Europäische Cloud

 

pix internetserver escapechen pixelio de

Foto: escapechen / pixelio.de

 

(LOZ). EU-Kommissarin Kroes, zuständig für die digitale Agenda,  forderte heute in Berlin vor Vertretern aus öffentlicher Verwaltung, Politik und Industrie ein klares Bekenntnis für ein europäisches Cloud-Computing.

Auf der Konferenz "Readiness for Cloud Computing in the European Public Sector" im Fraunhofer-Institut warnte sie vor nationalen Alleingängen: "Wir brauchen keine nationalen Mini-Clouds, wir brauchen eine Europäische Cloud, die vertrauenswürdig, sicher und ehrgeizig ist."

"Wir sollten nicht mit nationalen Grenzen und Beschränkungen unsere Daten in Ketten legen, noch sollten wir mit überholten Werkzeugen und Modellen unsere Probleme von Morgen lösen", sagte die Kommissarin.

Neelie Kroes unterstrich das Potenzial eines gemeinsamen europäischen Projektes für die Unternehmen, den Staat und jeden die Bürger. Die Cloud habe für die Europäische Wirtschaft einen hohen Wert. Jeder Europäer solle sein eigenes Schließfach bekommen, um sein wichtigstes Online-Material darin zu speichern und dann von jedem Ort und von jedem Gerät sofort und sicher darauf zugreifen können.

Nach der Spähaffäre forderte sie alle Beteiligten auf, angemessen zu reagieren, für mehr Schutz zu sorgen und das Vertrauen wieder herzustellen,  und "nicht wie das Kaninchen vor der Schlange" abzuwarten. Kroes forderte grundlegende Transparenz für Cloudnutzer. Nutzer sollten fragen, ob das Produkt das sie kaufen, erfüllt, was es verspricht. Sie sollten darüber informiert werden, wie ihre Daten verwendet werden und wann beispielsweise Regierungen auf die Daten zugreifen dürfen. Diese Angaben sollten zur Norm werden bei Clouddiensten, vor allem für Aktivitäten jenseits der EU-Grenzen. 

Auf der Konferenz wurde der Startschuss für das europäische Forschungsprojekt Cloud for Europe gegeben. Cloud for Europe ist ein europäisches Forschungsprojekt, das mit 9,8 Millionen Euro von der EU gefördert wird. 23 Partner aus elf Ländern arbeiten an einer einheitlichen europäischen Cloud-Strategie. Ziel der Initiative ist es, die Anforderungen des öffentlichen Sektors klar herauszuarbeiten und Nutzungsszenarios für Cloud Computing zu entwickeln.

Letzte Änderung am Donnerstag, 21 November 2013 16:36
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.