Diese Seite drucken

Honig bleibt Naturprodukt

(LOZ). Das Europäische Parlament entschied heute über die Zukunft des Honigs als Lebensmittel in Europa. Nach zähen Verhandlungen im Ausschuss für Umwelt, Gesundheit und Lebensmittelsicherheit sowie im Plenum entschied das Europäische Parlament, dass Pollen ein integraler Bestandteil des Honigs ist und der Honig damit als Naturprodukt zu sehen ist.

Britta Reimers, agrarpolitische Sprecherin der FDP im Europäischen Parlament, zeigte sich erleichtert über den Ausgang der Abstimmung: "Es ist einfach eine biologische Tatsache, dass der Pollen Bestandteil des Honigs ist. Es macht keinen Sinn, mit juristischen Spitzfindigkeiten die Biologie neu zu definieren. Das ist an den Haaren herbeigezogen! "

Im Hinblick auf die Situation der Imker sagte Reimers: "Wir haben nun endlich Klarheit über den rechtlichen Status von Pollen erzielt. Das ist entscheidend für die Arbeit der Imker und auch für den Verbraucher." "Honig ist zu 100 % ein natürliches Produkt und somit von Natur aus ein nicht-zusammengesetztes Lebensmittel."

Letzte Änderung am Mittwoch, 15 Januar 2014 15:06