Bilanz zum Kampf gegen Cyberkriminalität

 

wre internetkriminalitaet kw 8-13

Foto: W. Reichenbächer

 

(LOZ). Ein Jahr nach Gründung des Europäischen Zentrums für Cyberkriminalität hat heute die EU-Kommission eine erste Bilanz vorgestellt. Die wichtigste Aufgabe des Zentrums ist es, die Mitgliedstaaten bei strafrechtlichen Ermittlungen  gegen Cyberkriminalität zu unterstützen. EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström erklärte dazu: "Durch mehrere erfolgreiche, weitreichende Einsätze im vergangenen Jahr hat das Europäische Zentrum für Cyberkriminalität bereits wohlverdiente Bekanntheit unter den Strafverfolgungsbehörden erlangt."

Das Zentrum war im letzten Jahr an mehreren Operationen beteiligt, darunter die Koordinierung von neun Einsätzen gegen pädophile Netzwerke, 16 Untersuchungen wegen Zahlungsbetrug und 19 Untersuchungen gegen sogenannte "Police Ransomware", die PCs mit einem speziellen Betrugs-Virus infiziert.

Das Zentrum für Cyberkriminalität konzentriert sich auf illegale Online-Tätigkeiten organisierter krimineller Gruppen, insbesondere im Zusammenhang mit e-banking und sowie der sexuellen Ausbeutung von Kindern im Internet. EU-Innenkommissarin sagte weiter: "Kriminelles Verhalten ändert sich schnell. Technologische Entwicklungen und Gesetzeslücken werden ausgenutzt. Kriminelle werden weiter kreativ sein und ausgeklügelte Attacken nutzen, um mehr Geld zu machen, und wir müssen in der Lage, damit  Schritt zu halten. Das Fachwissen des Europäischen Zentrums für Cyberkriminalität hilft uns, diesen Kampf zu kämpfen und die europäische Zusammenarbeit zu stärken. Durch mehrere erfolgreiche, weitreichende Einsätze im vergangenen Jahr, hat das Europäische Zentrum für Cyberkriminalität bereits wohlverdiente Bekanntheit unter den Strafverfolgungsbehörden erlangt."

Letzte Änderung am Montag, 10 Februar 2014 15:52
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.