Der klirrende Frost im Februar hat die Anzahl arbeitsloser Menschen im Bezirk der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe witterungsbedingt nochmals ansteigen lassen. Die Zahl liegt aber weiterhin deutlich unter dem Niveau des Vorjahres

Foto:hfr

(LOZ). Im Bezirk der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe hat die Arbeitslosigkeit im Februar zugenommen. Die Zahl arbeitsloser Menschen erhöhte sich gegenüber dem Vormonat um 252 auf nunmehr 11.368. Die Arbeitslosenquote liegt bei 5,4 Prozent (0,1 Prozentpunkt über dem Vormonat).

 „Lauenburg’sche Teller“ servieren ein ganzes Herzogtum

Kulinarische Köstlicheiten im Herzogtum Lauenburg. Foto: HLMS


(LOZ). Im Herzogtum Lauenburg kann ab sofort der „Sonnenuntergang im Lauenburgischen“ visuell und kulinarisch genoßen werden. Dazu lässt sich ein „Elbnixenkuss“ servieren. Hinter diesen Namen verbergen sich zwei von insgesamt fünfzehn regionalen Gerichten, die als „Lauenburg’sche Teller“ eine ganze Saison lang angeboten werden.

Foto:hfr

Geesthacht (LOZ). Zum Auftakt der diesjährigen Ausstellungsreihe präsentiert das GeesthachtMuseum! zusammen mit dem Lauenburgischen Kunstverein die Hinterglasmalerei der Geesthachter Künstlerin Maggi Szuszkiewicz.  In Polen geboren, lebt die Künstlerin seit 1989 in Deutschland. Sie hat ursprünglich Mathematik, Chemie und Sport studiert und vor 25 Jahren ihre ersten Malkurse und internationale Kunstakademien absolviert. Inzwischen schaut die Künstlerin auf eine lange Reihe von Ausstellungen in Polen, Deutschland, USA und Italien zurück. 2003 stellte sie auf der 4. Internationalen Biennale in Italien aus. Ihre Werke sind durch eine bestechende Farbigkeit geprägt, die die Gefühle des Betrachters auf vielfältigste Weise ansprechen.

Die Kriminalpolizei Geesthacht hat bei der Durchsuchung der Wohnung eines Tatverdächtigen mehr als 100 Gegenstände sichergestellt.

Eine größere Anzahl konnte bereits verschiedenen Taten im Bereich der Einbruchskriminalität zugeordnet werden.

Die Gegenstände, die bisher noch nicht einzelnen Straftaten zugeordnet werden konnten, sind zwischenzeitlich fotografiert worden und können im Internet auf der Seite der Polizei Schleswig-Holstein unter den Links Fahndung/Bitte um Mithilfe https://www.polizei.Schleswig-Holstein.de/internet/DE/Fahndung/BitteUmMithilfe/bitteUmMithilfe_node.html heruntergeladen und angesehen werden.

Die Ermittler der Kripo Geesthacht hoffen, auf diesem Weg noch weitere Taten aufklären zu können. Es wird nicht ausgeschlossen, dass der Tatverdächtige auch bis zu 50 Km aus dem örtlichen Bereich von Geesthacht hinaus zu anderen Tatorten in der Region gefahren ist.

Geschädigte, die einzelne Gegenstände wieder erkennen oder dies vermuten, haben die Möglichkeit, sich die Gegenstände direkt anzusehen.

Wer einen Gegenstand erkennt oder sich einen Gegenstand genau ansehen möchte, wird gebeten, sich mit der sachbearbeitenden Kriminalpolizei Geesthacht unter der Telefonnummer 04152/8003-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Seefahrtsromantik und Komfort: Europas sonnigste Küsten entdecken

Sonnige Aussichten verspricht ein Törn auf dem Großsegler durch das Mittelmeer: Traumziele in Italien oder in Griechenland locken. Foto: djd/Star Clippers Kreuzfahrten

(djd/pt). Vom italienischen Hafen Civitavecchia aus lassen sich die faszinierenden Sehenswürdigkeiten der "ewigen Stadt" Rom erkunden, nur wenige Tage später lockt Capri mit einer wildromantischen, zerklüfteten Küste, und im nächsten Hafen Taormina zelebriert man sizilianische Gelassenheit bei einem guten Espresso: Eine Schiffsreise durch das Mittelmeer ist reich an unterschiedlichen Eindrücken. Unentwegt wandelt der Urlauber auf historischen Spuren großer Seefahrer. Unter Segeln werden diese Eindrücke besonders intensiv spürbar. Nur vom Wind getragen, kommt man ursprünglich und zudem umweltfreundlich voran. Wenn man dabei zum Beispiel auf den drei Großseglern der "Star Clippers"-Flotte unterwegs ist, kommt auch der Luxus einer modernen Kreuzfahrt nicht zu kurz.

Wenn der Druck zu groß wird: Das Burnout-Syndrom droht in Deutschland zu einer regelrechten Volkskrankheit zu werden. Foto: djd/www.geld.de/thx


(djd/pt). Etwa jeder fünfte deutsche Arbeitnehmer wird nach Angaben des Statistischen Bundesamts irgendwann in seinem Leben berufsunfähig. Immer öfter liegen die Ursachen dafür in einer psychischen Störung. Speziell das Burnout-Syndrom, das in seinen typischen Symptomen einer Depression ähnelt, droht zu einer regelrechten Volkskrankheit zu werden. Immer mehr Bundesbürger fühlen sich überfordert und ausgebrannt, sie halten den Dauerstress am Arbeitsplatz nicht mehr aus und melden sich zunächst einmal krank. Schlimmstenfalls können solche psychischen Erkrankungen aber auch zur Folge haben, dass Arbeitnehmer ihren Beruf überhaupt nicht mehr ausüben können.

 Schonung, Entspannung und die richtige Atemtechnik sind hilfreich

Wenn sich die Stimme plötzlich rauchig, rau und kratzig anhört oder sogar ganz wegbleibt, kann eine Überbeanspruchung schuld sein. Foto: djd/G. Pohl-Boskamp

 

(djd/pt). Manche Menschen werden durch ihre Stimme weltberühmt, egal ob Sänger oder Schauspieler. In den Klang einer Stimme kann man sich verlieben oder ihn scheußlich finden. Aber auch im "normalen" Leben während der Arbeit ist das Sprachorgan ein wichtiges Instrument der zwischenmenschlichen Kommunikation. Wenn sich die Stimme plötzlich rauchig, rau und kratzig anhört oder sogar ganz wegbleibt, kann eine Überbeanspruchung schuld sein. Denn wer über einen längeren Zeitraum sehr laut spricht und dabei oft noch Störgeräusche übertönen muss, wendet beim Reden viel Kraft auf. Die Stimmlippen schlagen aneinander und werden gereizt, schwellen an. Ihre Schwingungsfähigkeit kann stark eingeschränkt sein. Auch Rauchen oder eine Erkältung können diese Veränderung der Stimmqualität auslösen.

 

Cholesterinkontrolle ist für Risikopatienten besonders wichtig

Während mehrfach ungesättigte Fettsäuren, etwa aus hochwertigen Pflanzenölen, Nüssen und Samen, besonders gesund sind, kann ein Zuviel an gesättigten Fettsäuren, die in tierischen Fetten wie Fleisch, Wurst und Käse stecken, krank machen. Diese enthalten auch das umstrittene Cholesterin.
Foto: djd/cholesterin.msd.de/Juice Images

(djd/pt). Fett ist eine Energiequelle und ein Baustoff für den Körper. Ohne Fett können wir nicht leben. Doch die Fette, die wir täglich zu uns nehmen, wirken unterschiedlich. Während mehrfach ungesättigte Fettsäuren, etwa aus hochwertigen Pflanzenölen, Nüssen und Samen, besonders gesund sind, kann ein Zuviel an gesättigten Fettsäuren, die in tierischen Fetten wie Fleisch, Wurst und Käse stecken, krank machen. Diese enthalten auch das umstrittene Cholesterin.

Klinkern mit System: So lassen sich Wärmedämmung und eine neue Optik verbinden

Der Altbau wird mit einer frischen Klinkerfassade zum Blickfang - zugleich wird so ein guter Wärme- und Witterungsschutz erzielt. Foto: djd/Böger Systemklinker Produktions GmbH

(djd/pt). Altbaubesitzer und Bauherren eines neuen Hauses machen sich gleichermaßen Gedanken darüber, wie die Hausfassade optimal gestaltet werden kann. Die einen streben eine nachträgliche Verbesserung der vorhandenen Bausubstanz an, die anderen beziehen die Entscheidung gleich in das Bauprojekt mit ein. Beide legen jedoch großen Wert darauf, eine Lösung zu finden, die über Jahrzehnte optimal das Äußere ihres Hauses schützt und eine hohe Wärmedämmung garantiert. Wer zudem Pflege, Reinigung, Streichen, Verputzen oder Ausbessern vermeiden möchte, der sollte sich zum Beispiel für eine Systemklinker-Fassade entscheiden.

So lässt sich die Bestandsimmobilie auf Vordermann bringen

Vor dem Beginn einer Modernisierung sollte man die Bausubstanz mit Hilfe eines unabhängigen Fachmanns einer genauen Inspektion unterziehen. Foto: djd/Bauherren-Schutzbund

(djd/pt). Nicht nur ein Neubau ist ein Abenteuer - auch die Modernisierung eines alten Hauses kann sich als aufregend erweisen. Denn wie es um die Bausubstanz steht und wo sich Mängel oder Schäden verbergen können, ist für den Laien kaum zu erkennen. Ludger Weidemüller, Bauherrenberater bei der Verbraucherschutzorganisation Bauherren-Schutzbund e. V. (BSB), rät daher dazu, vor einer Modernisierung eine Substanzbewertung durch einen Fachmann vornehmen zu lassen und darauf aufbauend ein Maßnahmenpaket zu entwickeln.

Seite 939 von 939
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.