Arbeits-Staatssekretär Ralph Müller-Beck bei Logistikforum in Lübeck: „Land bietet Hilfe bei Sicherung und Entwicklung von Fachkräften für morgen“

Lübeck (LOZ). Arbeitsstaatssekretär Ralph Müller-Beck hat die Sicherung und Entwicklung von Fachkräften heute in Lübeck im Rahmen Logistikforums als eine der wichtigsten Herausforderungen für die schleswig-holsteinische Wirtschaft bezeichnet. „Kleine und mittlere Unternehmen, die die wirtschaftliche Struktur unseres Landes prägen, stehen vor besonders großen Herausforderungen“, sagte Müller-Beck und bot zugleich Hilfen des Landes für die kommenden Jahre an.

„Mit Beginn des neuen Arbeitsmarktprogramms des Landes für die Förderperiode 2014 bis 2020 wollen wir über ein Beratungsnetzwerk Fachkräftesicherung kleine und mittlere Unternehmen bei der Sicherung und bei der Gewinnung von Fachkräften unterstützen“ sagte Müller-Beck in seiner Rede.  Die Fachkräfteberater informieren dabei über verschiedene Möglichkeiten. Und sie beraten über die Umsetzung konkreter Schritte. Dazu gehören beispielsweise der Erhalt und der Ausbau der Beschäftigungsfähigkeit älterer Arbeitnehmer oder Ansätze familienfreundlicher Strukturen und Personalpolitik sowie eine strukturierte Personalentwicklung. Auch die Beratung in Weiterbildungsfragen gehöre zur Aufgabe der künftigen Fachkräfteberater.

Seit mittlerweile drei Jahren veranstaltet die Wirtschaftsförderung LÜBECK GmbH als Trägerin von „LogRegio.net“ und "LogRegio Qualifizierung 2013" das Logistik-Fachforum für die Logistikregion Lübeck, um Vertreterinnen und Vertreter von Speditionen und Fuhrunternehmen, Hafenbetrieb und Reedereien, Lagerverwaltungen und Lagerdienstleistern sowie Flughafenbetriebe zu informieren und um mit ihnen über aktuelle Fragen und Probleme zu diskutieren.

Letzte Änderung am Dienstag, 17 September 2013 17:34
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.