Sonntag, 06 November 2016 15:46

Herbstmitgliederversammlung der Kreisjugendfeuerwehr Herzogtum Lauenburg

v.l.n.r.: Thomas Martini, Stefan Jacke und  Björn Diestel. v.l.n.r.: Thomas Martini, Stefan Jacke und Björn Diestel. Foto: hfr

Elmenhorst (LOZ). Der Kreisjugendfeuerwehrwart Stefan Jacke eröffnete die Herbstversammlung der Kreisjugendfeuerwehr mit 75 Stimmberechtigten in den Räumen des Kreisfeuerwehrverbandes in Elmenhorst. Auf der Agenda standen u.a. die Wahlen von einem Kreisjugendfeuerwehrwart und dessen Stellvertretung, da die Amtsperioden von Stefan Jacke und Thomas Martini zum Jahresende auslaufen.

Nach einem kurzen Jahresrückblick des noch laufenden Jahres 2016 berichtet Stefan Jacke über das Kreiszeltlager in Scharbeutz und dass bereits Plätze für das Kreiszeltlager 2018 auf der Nordseeinsel Föhr gebucht worden sind und er sich auch schon sehr darauf freut. Auch wurde über den ersten CTIF- Wettbewerb der Jugendfeuerwehren im Kreise Herzogtum Lauenburg berichtet, der in Ratzeburg durchgeführt wurde. Leider waren nur drei Mannschaften am Start. Für den nächsten CTIF im Jahre 2018 werden mehr teilnehmende Jugendfeuerwehren erwartet.

Thomas Martini bedankt sich bei allen Wehren für das Engagement, die verschiedene Veranstaltungen für die Jugendfeuerwehr organisiert haben, die in diesem Jahr sehr zahlreich waren. Auch bedankt er sich für das Vertrauen, dass ihm entgegengebracht wurde, sowie bei dem Kreisjugendfeuerwehrvorstand und vor allem bei seiner Frau Hanne; ohne ihrer Unterstützung wäre der Posten als stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart gar nicht möglich gewesen. Martini stellte sich für die anfallenden Wahlen nicht mehr zur Verfügung.

Bei der Wahl des Kreisjugendfeuerwehrwartes wurde Stefan Jacke mit 73 Ja-Stimmen ohne einen Gegenkandidat wieder in sein Amt gewählt. Als Stellvertreter wurde aus der Versammlung als einziger Björn Diestel (Jugendfeuerwehrwart der Wehr Alt-Mölln) vorgeschlagen und mit 72 Ja-Stimmen gewählt.

Als Ehrenmitglied in die Kreisjugendfeuerwehr wurde Thomas Martini einstimmig aufgenommen. Er war 1993 Gründer der Jugendfeuerwehr Elmenhorst und ab 1996 in der Kreisjugendfeuerwehr u.a. als Kassenwart, Fachbereichsleiter Lehrgangswesen sowie seit 2004 bis heute stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart tätig.

Zu guter Letzt ergriff der stellvertretende Kreisbrandmeister Thorsten Möller das Wort und bedankt sich bei allen Jugendlichen für die tolle Leistung, die sie im Jahre 2016 erbracht haben.

Letzte Änderung am Sonntag, 06 November 2016 15:55
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.