Montag, 06 März 2017 19:44

Stehen Ratzeburger Läden auf der Insel vor dem Aus?

Stehen Ratzeburger Läden auf der Insel vor dem Aus? Foto: W. Reichenbächer

Lesezeit: 2 Minuten

Ratzeburg (LOZ). Verlockende Schaufenster auf der Insel und bummelnde Kaufinteressenten, das sei in Ratzeburg eher die Ausnahme. Nach Ansicht von Michael Schröder, Sprecher der Ratzeburger Linkspartei und Landtagskandidat für den Wahlkreis Herzogtum Lauenburg Nord, hat sich die Lage in Ratzeburg massiv verschlechtert. Seit dem Rückzug vom Kaufhaus Mohr gäbe es kaum noch attraktive Angebote auf der Insel und der Weggang von Budni habe auch nachteilige Auswirkungen auf die kleinen Geschäfte auf der Insel.

Nur was sind die Ursachen? Sind es die Supermärkte auf der grünen Wiese, ist es der langjährige Leerstand von vielen Läden, die unattraktive Gestaltung des Marktplatzes, die Verkehrsführung und die Ampellösung mit der so genannten Pförtnerampel?

Schröder: „Die Gründe sind vielfältig. Neben der mangelhaften Infrastruktur ist es von Verbraucherseite sicherlich auch die steigende Nutzung des Online-Handels. Außerdem bereiten die hohen Mietpreise für Gewerbeimmobilien vielen Einzelhändlern und Gastronomen Probleme. All das lässt die Vielfalt der Angebote und die Attraktivität der Innenstadt weiter sinken. Wenn wir in einer lebendigen Stadt leben wollen, in der sich Jung und Alt wohlfühlen, dann muss sich etwas ändern. Für die Inselstadt brauchen wir Angebote, die sich von der rein kommerziellen Ausrichtung abheben.“ Als wesentliches Element Linker Kommunalpolitik gelte eine demokratische Stadtentwicklung zum Vorteil aller Menschen. Die Linke regt an, einen Arbeitskreis Stadtentwicklung ins Leben zur rufen. Schröder: „Diesem Arbeitskreis sollten Einwohner, Verwaltung, Politik und Geschäftsleute angehören. Hier können gemeinsam Vorschläge erarbeitet und diskutiert werden.“

Nach Ansicht der Linken gehören modern ausgestattete Discounter am Stadtrand genauso zu Ratzeburg, wie die Geschäfte auf der Insel. Die Verbraucher müssten die Wahl haben wann, wie und wo sie ihre Einkäufe erledigen.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.