Diese Seite drucken
Freitag, 07 April 2017 22:16

Die naturkundliche Osterwanderung mit der Rangerin

Print Friendly, PDF & Email
Mit Rangerin Renate Colell führt die Osterwanderung auch den Sudedeich entlang. Mit Rangerin Renate Colell führt die Osterwanderung auch den Sudedeich entlang. Foto: R.Colell, Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe

Natur- & Kulturerlebnis am Polder Blücher

 

Lesezeit: 1 Minute

(LOZ). Am Samstag, 15. April, lädt das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe in Zusammenarbeit mit der Kirche Blücher und dem Gästehaus "Altes Pfarrhaus" Blücher, einem Partner des UNESCO-Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe, zur naturkundlichen Osterwanderung zwischen Blücher, Gülze und Besitz ein. Zum etwa sechsstündigem Programm gehören die Besichtigung der Ausstellung und der Aussichtsebene im Kirchturm Blücher sowie eine Kaffee- und Kuchen-Pause im Pfarrhaus Blücher.

Treffpunkt der traditionellen Rundwanderung ist um 10 Uhr der Kirchturm Blücher, von dem aus Rangerin Renate Colell zu verschiedenen Natur- und Kulturerlebnissen an den ehemaligen Polder Blücher in der Sude- und Schaaleniederung führt.

Hier leben der Biber, die Weiden- und Beutelmeise, die Bekassine, der seltene Wachtelkönig und auch der Kranich ist hier als Brutvogel seit Jahren heimisch. Markenzeichen der geschützten Kulturlandschaft sind die zahlreichen Kopfweiden, die alten Reetdachhäuser und die Storchennester rund um den Polder.

Enden wird die Rundtour am Pfarrhaus Blücher mit frisch gebackenem Kuchen und heißem Kaffee, den die Besucher noch bis zum Beginn der Tour bei Christiane Schmidt bestellen können.

Zum Abschluss führt die Rangerin hinauf in das „Gotteshaus mit Aussicht“, um neben der Dauerausstellung über die hiesige Flusslandschaft die selbige von der obersten Aussichtsebene in gut 22 Meter Höhe zu präsentieren.

Interessierte bringen ihr Picknick und ein Sitzkissen mit und melden sich bis zum 13. April beim Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe an (Tel. 038851 / 30 20).