Aus Sonshin Taekwondo wird Sonshindo

Print Friendly, PDF & Email
Aus Sonshin Taekwondo wird Sonshindo Foto: hfr

Schwarzenbek (LOZ). Bereits 1999 als Taekwondo Sparte im TSV gegründet, hat sich der Verein aus verschiedenen Gründen 2003 vom Taekwondo Verband getrennt und diese Trennung durch Namensänderung sowie andere Bekleidung auch nach außen deutlich gemacht. „Wir wollten offener gegenüber anderen Kampfarten sein, neues integrieren und altes überdenken, um neben dem Spaß beim Training auch die Vielseitigkeit zu vergrößern.“

So sind Techniken aus dem Hapkido und Jiu Jitsu hinzugekommen, aber auch aus dem Qigong und dem Stockkampf, um nur einige Bereiche zu nennen. Die Steigerung der Fähigkeit zur Selbstverteidigung steht dabei nicht an oberster Stelle, entwickelt sich aber ganz natürlich durch ein regelmäßiges Training, bei dem es auch um allgemeine Fitness, Beweglichkeit und einen Ausgleich zum Alltagsstress geht.

Beim TSV trainieren Frauen und Männer im Alter von 6 bis über 60 Jahren, gemeinsam (bis auf die Jüngsten, die unter sich sind), partnerschaftlich und ohne Leistungsdruck. Geleitet wird das Training von einem mehrköpfigen Trainerteam mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Prüfungen finden vorrangig für die Kinder statt. Erwachsene müssen durch regelmäßiges Training eine bestimmte Stundenzahl erreicht und im Training gezeigt haben, dass sie die Techniken des Lehrplans beherrschen - dann erhalten sie die nächst höhere Graduierung, was durch eine Urkunde bestätigt wird. Die Kosten hierfür sind im Abteilungsbeitrag enthalten.

Der Verein hat wieder Platz für neue Mitglieder und lädt daher alle Interessierten zum kostenlosen Probetraining ein. Geübt wird montags von 18.30 bis 20 Uhr in der Kleinturnhalle Berliner Straße und donnerstags von 18.05 bis 19.05 Uhr im Gymnastikraum der Buschkoppel 1. Normale Sportsachen genügen, trainiert wird barfuß. Weitere Infos in der Geschäftsstelle oder beim Abteilungsleiter O. Blöse per E-Mail unter ssd-schwarzenbek@gmx-topmail.de oder unter Telefon 01577 / 04 18 813.

Letzte Änderung am Mittwoch, 07 September 2016 14:18
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.