Norddeutsche Aikidoka treffen sich in Büchen

Print Friendly, PDF & Email
Norddeutsche Aikidoka treffen sich in Büchen Foto: hfr

Büchen (LOZ). Aikidoka aus Elmshorn bis Greifswald trafen sich am Sonntag zu einem Tandem-Lehrgang im Multifunktionsraum der Schule Büchen.

Fredy und Rüdiger verlangten den Lehrgangsteilnehmern in ihren jeweils 2-stündigen Unterrichtseinheiten körperlich und geistig wieder vieles ab. Fredy zeigte eine Vielzahl von verschiedenen Techniken aus der 2. und 10. Angriffsform. Vor allem die Variation der Shio-nage Wurftechnik sorgte für Knoten im Hirn und den anhängenden Gliedmaßen.

Bei der sich anschließenden kurzen Mittagspause wurden die gezeigten Techniken von den Teilnehmer im gegenseitigen Erfahrungsaustausch gewürdigt.

Rüdiger zeigte in seiner Einheit die Gemeinsamkeiten in der Wurftechnik Sumi-Otoshi aus zwei Angriffsformen. Hierbei legte er viel Wert auf die Präsenz und die Körpersprache der Teilnehmenden. Höhepunkt war für die teilnehmenden Jugendlichen dann die praktische Anwendung der Technik auf einen Messerangriff. Zum Abschluss durften dann alle Lehrgangsteilnehmer dann im Randori (freier Angriff) sich gegen fünf Angreifer behaupten.

Alle Teilnehmer waren von dem Lehrgang begeistert und freuen sich auf eine nächstes Mal in Büchen.

Aikido ist eine überwiegend defensive Kampfkunst gegen bewaffnete und unbewaffnete Angreifer und enthält neben waffenlosen Techniken auch den Umgang mit dem Langstock und dem japanischen Schwert. Diese drei Grundelemente ergeben zusammen die Kunst des Aikido. Mehr Informationen gibt der Spartenleiter Aikido beim BSSV Jens David unter Telefon 0176 / 48 77 97 59.

Letzte Änderung am Mittwoch, 16 November 2016 19:42
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.