Kampfkunst Hobbygruppe für Erwachsene und Jugendliche

Print Friendly, PDF & Email
Kampfkunst Hobbygruppe für Erwachsene und Jugendliche Foto: W. Reichenbächer

Schwarzenbek (LOZ). Viele Menschen haben irgendwann in ihrem Leben schon mal den Wunsch gehabt, eine Kampfkunst zu erlernen oder dies vielleicht sogar als Jugendliche bereits eine Zeitlang gemacht. In der Sonshindo Abteilung des TSV Schwarzenbek wirr gerade für die Altersgruppe 40-Plus Menschen mit und ohne Vorerfahrung die Gelegenheit angeboten, mit viel Spaß und ohne Leistungsdruck etwas Neues zu lernen oder altes Wissen und Können wieder aufzufrischen.

Sonshindo hat koreanisch geprägte Wurzeln und steht für eine Kampfkunst, in der Hand- und Fußtechniken im Vordergrund stehen. In der freien Übersetzung bedeutet es "Weg des gestalteten Schicksals". „Gesundheit und Spaß beim Training sind uns sehr wichtig, so dass wir partnerschaftlich miteinander üben und nicht im Wettkampf gegeneinander antreten“, verspricht Jan-Christoffer Rabe.

Sonshindo eignet sich, um Gesundheit und Fitness zu fördern, sowie zum Ausgleich für einen von Stress belasteten Alltag. Neben den nicht zu verachtenden Anteilen von Techniken, die für die Selbstverteidigung hilfreich sind, werden auch Elemente aus dem Qigong, einer sanften Bewegungskunst mit fließenden, ruhigen Techniken geübt.

In den Monaten Januar und Februar 2017 bietet der TSV allen Interessierten die Gelegenheit, Sonshindo in zwei oder drei kostenlosen Probestunden einmal auszuprobieren. Das hierfür geeignete Training findet freitags von 18.30 bis 20 Uhr im Gymnastikraum der Buschkoppel statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Trainiert wird barfuß und in normalen Sportklamotten. Und wer noch aus früheren Zeiten die in der damals geübten Kampfart übliche Bekleidung hat, darf diese einschließlich der alten Graduierung selbstverständlich gerne tragen.

Für Jugendliche, die zwischen 14 und 20 Jahre alt sind und eine Kampfkunst mit Spaß und Verstand erlernen wollen, ist dieser Kurs ebenfalls genau richtig. Die Lust auf Bewegung und das Interesse am Lernen einer Kampfkunst, die das Selbstvertrauen steigert und hilft, auch in unangenehmen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren, sind ebenso wichtig.

SonShinDo ist ein Kampsportsystem, dass seine Wurzeln im Taekwondo hat. Kennengelernt werden nicht nur Techniken um sich verteidigen zu können, sondern man lernt auch den eigenen Körper besser kennen. Traditionelle Abläufe gehören genauso dazu, wie moderne Vorgehensweisen. Der Spaß in der Gruppe ist für genauso wichtig, wie der Respekt voreinander. Statt-finden wird es donnerstags von 18 bis 19 Uhr im Gymnastikraum der Buschkoppel und es wird barfuß in normalen Sportklamotten trainiert. Weitere Informationen gibt es bei Jan-Christoffer Rabe, Telefon 0151 / 50 97 00 85). Weitere Auskünfte gibt es unter Email ssd-schwarzenbek@gmx-topmail.de oder Telefon 0157 / 40 41 88 13.

Letzte Änderung am Freitag, 09 Dezember 2016 11:08
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.