Print Friendly, PDF & Email

Umfrage: Deutsche haben kein großes Vertrauen in die Zivilcourage der Mitbürger

djd Roland Rechtsschutz Versicherungs AG Daniel Rennen kw 12-12

Obwohl nur wenige Bundesbürger in den vergangenen zwölf Monaten einen gewalttätigen Zwischenfall persönlich erlebt haben, fühlt sich fast jeder dritte Deutsche in der Öffentlichkeit der Gefahr von Übergriffen ausgesetzt.
Foto: djd/Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG/Daniel Rennen


(djd/pt). Am Montag gehören sie in der Tageszeitung fast schon zur traurigen Routine: Berichte von gewalttätigen Übergriffen auf wehrlose Passanten an den U-Bahnhöfen der deutschen Großstädte. Und die Deutsche Bahn AG teilte erst kürzlich mit, dass die Zahl der Attacken auf ihre eigenen Angestellten im Jahr 2011 gegenüber dem Vorjahr von 668 auf 748 gestiegen sei. In Relation zu den vielen Millionen Passagieren, die jeden Tag in Deutschland mit öffentlichen Verkehrsmitteln transportiert werden, ist die Zahl der Vorfälle zwar relativ niedrig - auf das Sicherheitsbewusstsein der Bundesbürger haben die wiederkehrenden Meldungen allerdings einen großen Einfluss.

Print Friendly, PDF & Email

Einzige Bremse – das Urlaubsbudget

pix urlaub Andreas Hermsdorf pixelio.de

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de

 

(ddp direct). Die Deutschen bleiben Reiseweltmeister – zumindest wenn es um die Ausgaben für Urlaube geht. Keine andere Nation lässt sich die ‚besten Wochen des Jahres’ mehr kosten als die Bundesbürger. Allein für den Haupturlaub wird durchschnittlich über 1.000 Euro pro Person ausgegeben. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Tourismusanalyse 2012 der Stiftung für Zukunftsfragen, für die über 4.000 Personen repräsentativ befragt wurden. Allerdings zeigt sich mittlerweile auch beim Thema Reisen die zunehmende Spaltung der Gesellschaft. Mit dem Einkommen steigt auch die Reiselaune. Drei Viertel (79%) der besserverdienenden Deutschen (Einkommen über 3.500€) fahren in den Urlaub und geben dort etwa 1.300 Euro aus. Davon können die Geringverdiener (mit einem Einkommen von unter 1.500€) nur träumen. Nur etwa halb so hoch ist ihr Urlaubsbudget (715€) und auch die Reiseintensität ist deutlich geringer (36%).

Print Friendly, PDF & Email

Über 25 Milliarden Euro Umsatz im E-Commerce / Unternehmen suchen Experten für Online-Werbung

pix onlineeinkauf Günther Richter pixelio.de

Foto: Günther Richter  / pixelio.de

 

(ddp direct). Die Deutschen haben 2011 für 25,3 Milliarden Euro Produkte im Internet gekauft. Rund ein Fünftel des Gesamtwerbemarktes fließen daher inzwischen auch in Online-Werbung – Tendenz steigend. Eine Verschiebung, die sich auch am Arbeitsmarkt zeigt. Denn der Bedarf an Fachkräften für den Bereich E-Commerce und Online-Marketing bei Werbeagenturen und Unternehmen ist hoch. Doch gerade die Hochschulen haben auf diesen Trend noch nicht reagiert und bilden weiterhin primär für die klassische Werbung aus. Das Jobportal OnlineMarketingJobs.de empfiehlt drei mögliche Ausbildungswege in die Online-Branche: Als Trainee, als Autodidakt oder Quereinsteiger. Wer sich dafür entscheidet, dem winken gute Verdienstmöglichkeiten, ein zukunftssicherer Job, ein dynamisches Berufsfeld und gute Aufstiegschancen.

Print Friendly, PDF & Email

Mit Ernährungs- und Bewegungsprogramm purzeln die Pfunde wie von selbst

djd www abnehmenundmeer de kw 11-12

Am Nachmittag locken die Strandkörbe zum Entspannen im gesunden Reizklima der Ostsee ein.
Foto: djd/www.abnehmenundmeer.de


(djd/pt). Endlich Urlaub. Doch wer auf die Linie achten muss, den begleitet auch immer die Befürchtung, ein paar Kilos mehr aus den Ferien wieder mit nach Hause zu bringen. Deshalb wird vorher oft wochenlang gehungert, damit man in den schönsten Wochen des Jahres nach Herzenslust schlemmen und faulenzen kann. Dabei bringen gerade Sonne, Strand und Meer die besten Voraussetzungen mit sich, den Grundstein für eine schlankere Zukunft zu legen.

Print Friendly, PDF & Email

Geld, Sprache, Versicherung und Co.: Was Au-pairs beachten sollten

djd Ergo Direkt Versicherungen P Broze kw 11-12

Immer mehr junge Menschen sammeln als Au-pair bei einem Auslandsaufenthalt neue und wichtige Erfahrungen. Foto: djd/Ergo Direkt Versicherungen/P.Broze


(djd/pt). Auslandsaufenthalte stehen bei jungen Leuten hoch im Kurs. Man lernt ein fremdes Land hautnah kennen und erlebt dort für einige Monate den ganz normalen Alltag. Bei späteren Bewerbungen kann eine solche Referenz sogar Gold wert sein. Eine Möglichkeit zum Sammeln wichtiger Auslandserfahrungen ist ein im Regelfall sechs- oder zwölfmonatiger Aufenthalt als Au-pair.

Print Friendly, PDF & Email

djd Randstad Deutschland  kw 11-12

Die Energiewende wird eine milliardenschwere Investitionsoffensive in Deutschland auslösen - unter anderem werden viele weitere Windparks entstehen. Foto: mpt/Randstad Deutschland/thx


(mpt-180). Nicht erst seit der Atomkatastrophe von Fukushima wird über alternative und erneuerbare Energiequellen diskutiert. Die Katastrophe hat aber ein Umdenken bewirkt. Deutschland verabschiedet sich von der Atomenergie. Doch diese Energiewende hat einschneidende Auswirkungen auf alle Bereiche der Wirtschaft. Während man auf der einen Seite Arbeitsplätze verliert, werden sie auf anderer Seite geschaffen. Viele sehen in Deutschland die grünen Technologien als Jobmotor. Ende 2010 waren bereits 370.000 Menschen im Bereich der erneuerbaren Energien beschäftigt, wie das Bundesumweltministerium bekannt gab. Bis zum Jahr 2020 soll der Umweltschutz der wohl bedeutendste Industriezweig sein, so eine Prognose des Unternehmensberaters Roland Berger. Es wird sogar vermutet, dass dieser Zweig mehr Menschen beschäftigen wird, als der Maschinen- und der Autobau zusammen.

Seite 74 von 76
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.