Das Fahrrad feiert 200. Jubiläum – und das Amt Büchen feiert mit

 

Lesezeit: 3 Minuten

Büchen (LOZ). 200 gute Gründe fürs Fahrradfahren und fürs Mitmachen bei der Aktion Stadtradeln im Amt Büchen, denn vor genau 200 Jahren wurde das Fahrrad erfunden. Und das Fahrrad ist keineswegs alt und unmodern, sondern einer der Verkehrsträger der Zukunft. „Nachhaltige Mobilität, gerade im ländlichen Raum ist eines der wichtigsten Zukunftsthemen und wir im Amt Büchen wollen unsere Mobilität nachhaltig gestalten und auch in diesem Jahr wieder für gutes Klima und guten Radverkehr in die Pedale treten“, erklärt Klimaschutzmanagerin Dr. Maria Hagemeier-Klose.

Der diesjährige Aktionszeitraum läuft vom 10. bis zum 30. Juni. Am 10. Juni findet eine spannende, familienfreundliche Auftaktveranstaltung in Müssen statt, wo Amtsvorsteher Martin Voß und der Bürgermeister der Gemeinde Müssen Uwe Riewesell die Teilnehmer begrüßt. Alle Radlerinnen und Radler sind eingeladen sich an der Sternfahrt aus allen Amtsgemeinden nach Müssen zu beteiligen. Am Gelände rund um die Grundschule Müssen und den Sportplatz erwartet die Teilnehmer dann ab 14 Uhr der Schützenverein Müssen mit Getränken, Kaffee und Kuchen gegen geringes Entgelt. Vor Ort können Elektromobilität mit Elektroauto und Elektrofahrrad direkt erleben werden, Energieräder ausprobieren und verschiedene Fahrräder testen oder sich von einem Radfachmann von FrechStyler beraten lassen steht auch auf dem Programm. Außerdem können alte italienische Rennrad-Schmuckstücke ab den 1950er Jahren bewundert werden.

„Machen Sie mit beim Stadtradeln 2017 im Amt Büchen und feiern Sie 200 Jahre Fahrrad, denn jeder geradelte Kilometer, ob auf dem „normalen“ Fahrrad oder dem Pedelec, ist gut für unser Klima, gut für die Gesundheit und gut für unsere schönen Gemeinden. Überzeugen Sie sich, wie das Amt Büchen den Radverkehr fördert, etwa mit modernen Radabstellanalgen im Rahmen in der Mobilitätsdrehscheibe am Bahnhof Büchen oder am Bahnhof Müssen“, lädt Hagemeier-Klose ein.

Das Amt Büchen sucht außerdem auch dieses Jahr wieder lokale Partner für die Stadtradeln-Kampagne. Wer eine Aktion rund ums Fahrrad, eine Radtour anbieten oder Sachpreise für die Preisverleihung sponsern möchte, kontaktiert das Klimaschutzmanagement. Name und Logo der lokalen Partner werden als Dankeschön auf der Stadtradeln-Webseite www.stadtradeln.de/amt_buechen2016.html, sowie auf einer Sponsoring-Tafel im Bürgerhaus genannt.

„Da wir 200 Jahre Fahrrad feiern, möchten wir zudem im Bürgerhaus eine Foto-Ausstellung zu 200 Jahre Radverkehr in der Region Büchen zusammenstellen. Diese ist jedoch nur möglich, wenn wir genügend Material hierfür finden. Daher möchten wir dazu aufrufen, uns historisches Bildmaterial mit Bezug zum Fahrrad für die Ausstellung zur Verfügung zu stellen“, bittet Maria Hagemeier-Klose um Unterstützung.

„Wir freuen uns auf das Engagement und den sportlichen Einsatz für den Klimaschutz“, schließt Hagemeier-Klose ab.

Teilnehmer können sich und ihre Teams ab sofort unter www.stadtradeln.de oder direkt beim Klimaschutzmanagement für das Amt Büchen anmelden.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.