Lesezeit: 2 Minuten

Büchen (LOZ). In der Bücherei sind rechtzeitig zu den Osterferien viele neue Medien eingetroffen:

Mein Herz in zwei Welten von Jojo Moyes

Dies ist Band drei von Louisas Geschichte, die nach dem Tode von Will ganz neue Pfade beschreitet und doch sich selbst treu bleiben möchte. Lesenswert wie die Vorgänger.

Die Geschichte des verlorenen Kindes von Elena Ferrante

Auch im vierten Band verfolgt man die Lebensläufe der neapolitanischen Freundinnen Lila und Elena, geprägt durch ihre lange gemeinsame Geschichte. Band 1,2,3 und vier sind vorhanden

Käsekuchen mit Sauerkraut von Barbara Wentzel

Dies ist die Geschichte eines rundum glücklichen Lebens, dass durch den Schlaganfall des Ehemannes vollkommen verändert und auf die Probe gestellt wird. Ein tragikomisches Buch von Schmerz, Wut und den Untiefen des deutschen Pflegesystems.

Unterleuten von Juli Zeh

Ein Dorf in Brandenburg, Idylle mit schrulligen Originalen, Berliner Aussteiger mit dem Traum vom unverdorbenen Leben außerhalb der Stadt. Die oberflächliche Ruhe trügt, alle Zwistigkeiten und Streitigkeiten brechen auf, als ein Investor einen Windpark in unmittelbarer Nähe errichten möchte. Dieses Buch ist spannend wie ein Thriller und ein großartiger Gesellschaftsroman. Unbedingt lesen oder hören, es ist auch als Hörbuch zu leihen.

Ein Blick in die Zeitschriftenabteilung lohnt sich ebenfalls für alle Leser. Es finden sich viele interessante Bereiche, wie Nähen, Schneidern, Gärtnern, jahreszeitliches Basteln, Handarbeiten und Kochen. Im Onlinekatalog eOpac kann man von zu Hause aus stöbern, es findet sich unter anderem eine extra Medienliste für die Zeitschriften.

Jeder Leser kann sein Lesekonto von zu Hause verwalten und kostenlos an der Onleihe Zwischen den Meeren teilnehmen. Die Onleihe stellt den Lesern eine 24/7-Bibliothek zur Verfügung und somit unabhängig von den Öffnungszeiten.

Denn am 28. März beginnen die Osterferien, somit schließt auch die Bücherei. Erster Öffnungstag nach den Ferien ist der 16. April.

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.