Lesezeit: 2 Minuten

Büchen (wre). Im Oktober hatte das Wasserwerk Büchen zum Tag der offenen Tür eingeladen. Bei der Präsentation des neuen Gebäudes hatten die Besucher auch die Möglichkeit die technischen Anlagen zu besichtigen. „Mit so vielen Gästen hatten wir gar nicht gerechnet“, freut sich Marcus Hobein von der Bauverwaltung. Bei der Veranstaltung wurde durch Verkäufe auch Geld gesammelt, das nun an den NABU weitergegeben wurde.

„Es gab Kaffee, Kuchen und auch Erbsensuppe. Durch den Erlös haben wir 290 Euro zusammenbekommen“, sagt Hobein. Der Kuchen wurde von den Mitarbeitern gebacken und gespendet. „Es war eine tolle Veranstaltung mit vielen Besuchern“, erinnert sich Wasserwerker Uwe Nüsch gern zurück.

Nun wurde das Geld dem NABU übergeben. Die 290 Euro sollen für die Jugendarbeit verwendet werden. Lara Ward und Merle Krüger (beide 19), die das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) ableisten, haben auch schon Ideen, was man mit dem Geld machen kann. Die beiden FÖJ’lerinnen leiten auch die NABU-Kindergruppe im Jugendzentrum Büchen. „Wir wollen davon zum Beispiel Nistkästen und auch Insektenhotels mit den Kindern bauen“, erzählt Lara Ward. „Aber auch für die Aktionen beim Ferienpass können wir ein Teil des Geldes gut gebrauchen“, ergänzt Merle Krüger.

Die NABU-Gruppe wird vorerst auch in den provisorischen Containern auf dem Schulgelände unterkommen. „Nach den Ferien geht es dort weiter, dann treffen wir uns immer donnerstags von 16 bis 17.30 Uhr“, sagt Lara Ward. Dann wird gemeinsam an Projekten wie den Nistkästen gebastelt oder auch in die Natur gegangen. „Der Bahndamm ist ja jetzt direkt in der Nähe. Ich fand dort damals immer die Nachtigall die dort lebte faszinierend“, sagt Karl-Heinz Weber. „Und ich mag vor allem die Schnitzeljagden“, ergänzt Max Zielke (10), der regelmäßig an den Treffen teilnimmt. Alle Kinder, die in die 3. bis 6. Klasse gehen, sind eingeladen mitzumachen und können auch ohne Voranmeldung einfach zu Treffen kommen.

Weitere Informationen über den NABU Büchen gibt es hier: http://www.nabu-buechen.de/

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.