Print Friendly, PDF & Email

Amt Büchen warnt vor „unberechtigter Wasserentnahme“

Büchen (LOZ/wre). Vor Kurzem kam es in Büchen zu dem Versuch, bei einem Privathaushalt durch eine unbekannte Person Wasserproben zu entnehmen. Der Unbekannte behauptete, dass durch die Gemeinde durchgeführte Wasserproben auf zu wenige Inhaltsstoffe getestet würden und wollte eine Wasserprobe entnehmen. Die örtliche Polizei ist bereits über den Vorfall informiert.

Die Gemeinde Büchen weist darauf hin, dass Entnahmen von Wasserproben in Privathaushalten vorher durch das Wasserwerk mit dem Eigentümer abgestimmt werden.

Zudem werden Wasserproben ausschließlich nach den Vorgaben der aktuell gültigen Trinkwasserverordnung durch ein zugelassenes Labor durchgeführt.

„Unsere Mitarbeiter können sich auch ausweisen“, warnt Abteilungsleiter Marcus Hobein. Denn ob es wirklich um eine Wasserentnahme ging oder sich die Person unberechtigt Zutritt verschaffen wollte, ist unbekannt.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.