Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

Büchen (LOZ). Am Freitag, 14. Juni, lädt die Kirchengemeinde Büchen-Pötrau um 19 Uhr in die Marienkirche Büchen-Dorf zu einem besonderen Konzert ein: Unter dem Motto „Klangtour 2019“ unternimmt die Posaunenklasse der Hochschule für Musik eine Konzertreise nach Norddeutschland.

Das Motto der Reise deutet schon an, dass die Klangvariabilität und Ausdrucksstärke der 14 Posaunisten im Zentrum des Konzertgeschehens stehen wird. Bei den jungen Musikerinnen und Musikern handelt es sich um Posaunenstudenten der Musikhochschule Karlsruhe.

Das Musizieren als „Klasse“ bedeutet, dass alle Posaunistinnen (vom ersten bis zum letzten Semester) der Musikhochschule gemeinsam musizieren.

„Ein solch großes professionelles Posaunenensemble einmal live zu hören ist sicherlich eine kostbare musikalische Rarität und nicht nur jedem Liebhaber von Bläsermusik von Herzen zu empfehlen“, lädt Büchens Kantor und Organist Michael Buffo ein.

Es werden Werke u.a. von G. Gabrieli, F. Mendelssohn-Bartholdy, R. Wagner, J. F. Michel, L. Bernstein und Slide Hampton erklingen. Die Leitung hat Professor Werner Schrietter.

Der Eintritt ist frei. Alle jungen Musiker freuen sich über eine gut gefüllte Marienkirche.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.