Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

Witzeeze (LOZ). Als Naturdenkmal im Kreis Herzogtum Lauenburg stellt die Dückerschleuse in Witzeeze ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte des Kreises da. Die nasse Salzstraße lief mitten durch den Kreis und war ein wichtiger Wirtschaftszweig entlang der Delvenau und Stecknitz für die Bewohner.

Im Rahmen einer historischen Begehung der Dückerschleuse mit Christian Lopau, Mitglied des Heimat- und Geschichtsverein in Büchen, werden die Teilnehmer wichtige Informationen erhalten über die Stecknitzfahrt und der Dückerschleuse mit der Schankwirtschaft.

Der Kultur- und Sozialausschuss der Gemeinde Witzeeze lädt zu einer Führung der Dückerschleuse ein. Am Montag, 5. August, um 19 Uhr treffen sich die Teilnehmer an der Schleuse am Elbe-Lübeck-Kanal und starten von dort zu Fuß zur Dückerschleuse. Am Ende der Veranstaltung wird um eine kleine Spende für einen guten Zweck gebeten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Für Fragen steht der Vorsitzende des Kultur- und Sozialausschuss der Gemeinde Witzeeze, Wolfgang Kroh, telefonisch unter 04155 / 54 02 gerne zur Verfügung.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.