Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 2 Minuten

Büchen (LOZ). Am 27. Juni endete das Stadtradeln im Amt Büchen erfolgreich. Das bundesweit initiierte Stadtradeln hat sich über mehrere Jahre etabliert. Ziele sind das Radfahren in der Kommune zu fördern, Klimaschutz durch CO2-Minimierung zu stärken und Radeln ist auch gesund und macht Spaß.

Stadtradeln wirft auch einige Nebenprodukte ab. Beim sogenannten RADar konnten Radler melden, wo die Straßen- und Wegeinfrastruktur verbesserungswürdig ist und auch Gefahrschwerpunkte liegen könnten. Diese insgesamt 81 Meldungen werden die Ausschüsse in der Kommunalpolitik beschäftigen.

Mittlerweile gibt es eine Radfahrer-Arbeitsgruppe in der Gemeinde, die sich speziell für Konzepte pro Rad einsetzt. Erste Ergebnisse für eine Radfahrinfrastruktur liegen vor und werden umgesetzt.

Beim sogenannten www.fahrradklima-test.de haben sich die Bürger in Büchen kreisweit überdurchschnittlich eingesetzt. Hier gibt es Einiges an Verbesserungen anzupacken und zu verbessern.

Eine ADFC-Gruppe www.adfc.de gibt es in Büchen auch schon, welche sich konsequent für den Fahrradverkehr einsetzt. Der ADFC bringt sich in die Ausschussarbeit in der Gemeinde aktiv ein.

Das Amt Büchen hat eine Klimaschutzmanagerin beschäftigt. Jürgen Lempges, im Amtsausschuss für die ABB: „Den Job hat Frau Dr. Maria Hagemeier-Klose wieder gut gemacht. Das Amt ist gut mit dabei. 43.000 km und 6 Tonnen CO2-Vermeidung“.

Stadtradeln soll und macht auch Spaß. Axel Engelhard, Stadtradel-Star 2018: „Die ABB organisiert jedes Jahr hier eine Fahrradtour zu den Gemeinden des Amtes. Jetzt waren wir in Müssen und Schulendorf. Lebendige Gemeinden wissen immer Aktuelles zu berichten. Und die Tour stärkt den Gemeinschaftssinn“.

Stadtradeln zuletzt ist aber auch ein Wettbewerb um Kilometer und CO2-Einsparung, bei dem es Urkunden und Preise zu gewinnen gibt. „Die ABB hat auch in diesem Jahr mehrere Kategorien gewonnen und dafür Urkunden erhalten. Danke an alle Teilnehmer der 25 Teams im Amt beim Stadtradeln und auch an die beiden Stadtradel-Stars 2019 Florian Behr und Frank Weinert“, so Markus Räth abschließend.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.