Lesezeit: 1 Minute

Büchen (LOZ). Trotz des zurzeit eingeschränkten  Badebetriebes  konnte das Team des Waldschwimmbades Büchen in der ersten Woche nach der Eröffnung 2.650 Besucher begrüßen.

„Leider ist es derzeit nur möglich, einer begrenzten Anzahl von Besucherinnen und Besuchern gleichzeitig  Zutritt zum Waldschwimmbad und insbesondere in das Schwimmbecken zu gewähren. Daher kann es sein, dass bei Erreichen der maximal zulässigen Besucherzahl oder der zulässigen Anzahl von Badegästen im Schwimmbecken das Waldschwimmbad vorübergehend schließen muss“, erklärt Pressesprecher Dr. Heinz Bohlmann.

Das Waldschwimmbad  wird wieder für weitere Besucher geöffnet, wenn der erste Besucheransturm das Becken verlassen hat und wieder ausreichend Platz im Becken ist, um ungehindert unter Einhaltung der allgemein geltenden Abstandsregelungen schwimmen zu können.

„Für diese ggf. erforderlichen Maßnahmen bitten wir die Besucherinnen und Besucher um Verständnis“, schließt Dr. Bohlmann ab.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.