Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

Büchen (LOZ). Am 27. Juni fand im Rahmen der Ferienpass-Aktion das alljährliche Schnupperangeln beim Eisenbahner Sportverein e.V. statt. Von 16 bis 20 Uhr trafen sich wieder zahlreiche Mädchen und Jungen am Kiesteich im Quellental um das Angeln zu erlernen. Aber auch einige Eltern probierten einfach mal das Angeln.

Zunächst erfolgte durch die Mitglieder des Angelvereins eine Theoretische Einweisung. Danach wurden die Teilnehmer zu den ausgewiesenen Angelplätzen rund um den See gebracht. Voller Erwartung wurden dann die Köder an den Angelhaken angebracht. Danach übte man sich in der Wurftechnik. Bei manchen klappte es nicht auf Anhieb und so manche Angel landete in den Büschen und Bäumen. Mit ein wenig Hilfe durch die Betreuer wurde dann die Angel zu Wasser gebracht. Jetzt hieß es Geduld haben.

Bei den ersten Teilnehmern stellte sich das Anglerglück sofort ein. Die Freude und Begeisterung war sehr groß. Andere musste sich etwas mehr in Geduld üben.

Auch der stellvertretende Jugendwart Jörg Zander vom Kreissportfischerverband Herzogtum Lauenburg besuchte die Ferienpassaktion und zeigte den Kindern die Vielfalt der Fischerei mit der Handangel.

Der aufkommende Hunger der jungen Petrijünger wurde ebenfalls gestillt, denn die Sportfreunde hatten einen Grill aufgestellt und man konnte sich bei Bratwurst und Getränken stärken. Aufgrund der Corona Hygienevorschriften durften diesmal leider keine selbstgeräucherten Forellen angeboten werden.

Am Ende der Veranstaltung war man sich einig dass es eine gelungene Veranstaltung war. „Ich glaube, dass einige Teilnehmer ein neues Hobby nach diesem Tag haben werden", sagte der 1. Spartenleiter Dieter Thiel, der sich über das große Interesse der Teilnehmer freute. Ein besonderer Dank geht auch an das Sportgeschäft Fischer, die diese Veranstaltung wieder mit Angelköder unterstützte.

hfr schupperangeln1 kw27 20
Foto: Dieter Thiel

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.