Lesezeit: 1 Minute

Büchen (LOZ). Aufgrund der Bestimmungen der neuen Corona- Landesverordnung  für Schleswig-Holstein werden  ab Montag, 20. Juli, im Waldschwimmbad Büchen der Sprungbereich und die Kinderrutsche im Mehrzweckbecken wieder freigegeben. Auch hier sind die Abstandsregelungen einzuhalten.

Die sanierte Großwasserrutsche muss leider weiterhin aufgrund der defekten Chlorwasser-Treibpumpe gesperrt bleiben. Die Großwasserrutsche wird, sobald die neue Pumpe eingebaut worden ist, in Betrieb genommen.

Die weiteren Attraktionen wie Unterwasserliege und Nackenduschen sind nach wie vor gesperrt.

Für die notwendigen Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten bleibt das Waldschwimmbad auch weiterhin werktags in der Zeit von 7.30 bis 9 Uhr und täglich von 13.45  bis 15. 15 Uhr für die Besucher gesperrt.