Lesezeit: 1 Minute

Büchen (LOZ). In der Gemeinde Büchen werden ab dem 24. August die Abwasserkanäle und Hausanschlusskanäle in den Straßen Pommernweg, Ostpreußenweg im Bereich von Hausnummer 2b bis 2c, Ellernortskamp, Nüssauer Weg von Hausnummer 67 bis Steinaublick, Am Steinautal von Hausnummer 45 bis Steinaublick, Steinaublick, Danziger Weg, Birkenweg, Sandberg, Schulweg durch Hochdruckspülung gereinigt.

Diese Arbeiten sind zur Vorbereitung einer TV-Inspektion der Hauptkanäle in der Fahrbahn und der Hausanschlusskanäle notwendig. Hausanschlusskanäle sind die Abwasserleitungen vom Hauptkanal in der Fahrbahn zum Hausanschlussschacht auf dem Grundstück. Von dieser Kanalreinigung bemerken Anlieger im Normalfall nichts.

In Ausnahmefällen kann es bei den Kanalreinigungsarbeiten zu Unannehmlichkeiten für die Grundstückseigentümer kommen (gilt nicht für Grundstücke mit Abwasserhauspumpwerken), wenn die Installationen innerhalb des Gebäudes nicht ordnungsgemäß ausgeführt sind.

Bei der Kanalspülung entsteht vor der Düse ein Unterdruck und hinter der Düse ein Überdruck. Diese Druckunterschiede werden im Straßenbereich durch die Kanalschächte ausgeglichen. Im Bereich der Hausanschlüsse sorgen eine ordnungsgemäße Dachentlüftung und/oder der Revisionsschacht auf dem Grundstück (Hausanschlussschacht) für den Druckausgleich. Bei einer fehlenden oder nicht fachgerecht errichteten Entlüftung kann der kurzzeitige Überdruck zum Wasseraustritt im Bereich der Abflüsse bzw. aus den Geruchsverschlüssen der Toiletten führen.

Die Arbeiten werden eine bis zwei Wochen dauern. Kanalabschnitte, die in der ersten Woche nicht untersucht werden, werden in der darauf folgenden Woche gereinigt und gefilmt.

Anwohner, die sich nicht sicher sind, ob ihre Entlüftung funktioniert, möchten sich bitte mit Frau Gärtner, Telefon 04155 / 8009-249 bei der Gemeinde Büchen in Verbindung setzen.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.