Lesezeit: 2 Minuten

Büchen (LOZ). Mit der Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes ist auch der barrierefreie Zugang zum Bahnhof an der Lauenburger Straße fertig geworden. Eine Rampe ersetzt jetzt hier die Treppe, die vorher den Zugang für einige Menschen mit Mobilitätseinschränkung  unmöglich machte. Da fast 4.500 Menschen den Bahnhof täglich nutzen, ist der Bahnhof ein Brennpunkt von anstehenden Aufgaben für mehr Mobilität.

„Die ABB hat sich vor Ort ein Bild von der neuen Rampe gemacht. Wenn der Umbau des Bahnhofes an der Bahnhofstraße fertig ist, haben wir mit den Zugängen, Aufzügen und Bahngleisen ein hohes Maß an Barrierefreiheit erreicht. Beim HVV wird unser Bahnhof bereits als barrierefrei und mit Einstiegshilfen geführt“: freut sich Jürgen Lempges (ABB).

Seit der Idee einen Behinderten-Beauftragten in und um Büchen für Menschen mit Behinderung einzusetzen, hat sich einiges getan. Vor allem auch, weil Orts-Politik die Problematik jetzt mit anderen Augen sieht.

Ein Parkplatz am Bürgerhaus, abgesenkte Hochborde, der Zugang zur Priesterkate und barrierefreie Weggestaltung etc. sind im Bestand der Liegenschaften nicht nur in Büchen, sondern auch in Amtsgemeinden hergestellt worden. Ein echter Mehrgewinn für alle Menschen mit Behinderung.

„Ich bin sehr froh, dass wir im Amt Büchen einen engagierten Ansprechpartner mit Wolfgang Kroh haben. Wolfgang Kroh ist Ansprechpartner für alle Menschen mit Behinderung. In allen Lebenslagen hilft er mit Rat oder Tat. Mein Einsatz für diese Stelle hat sich gelohnt“, so Markus Räth (ABB).

Den Behindertenbeauftragten des Amtes Büchen, Wolfgang Kroh, erreicht man unter der Telefonnummer 04155 / 80 09-263 oder www.amt-buechen.eu. . Für neue Vorschläge ist der Beauftragte oder die ABB dankbar.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.