Lesezeit: 1 Minute

Büchen (LOZ). In den Sommerferien trafen sich 12 Teens zu einem sehr gelungenen Kooperationsprojekt der Tanzschule Steps und des Jugendzentrums Büchen.

Das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie Leben! geförderte Projekt beschäftigte sich auf jugendliche Art und Weise mit gesellschaftskritischen Themen, wie Ausgrenzung, Freundschaft, Nächstenliebe und einigem mehr.

hfr Unerhört3 kw39 20
Foto: Privat

 

Die Tanzpädagogin Nicola Zimmermann half mit ihrer Erfahrung und ihrem Fachwissen, die von den Teilnehmerinnen entwickelten Szenen zu einem ganzen Tanzmusical zusammen zu fügen. Es wurden zwei Tage lang mit viel Einsatz Theaterszenen geprobt, gesungen und getanzt. Für die Mittagspause ging es dann ins Jugendzentrum, wo nicht nur lecker gegessen, sondern auch einen Augenblick Pause gemacht wurde. Schnell noch ein kleines Duell am Tischkicker und dann ging es schon wieder los, zum zweiten Teil des Tanzmusicals. Am Ende gab es dann sogar im Rahmen der derzeitigen Möglichkeiten eine Präsentation, bei der Familienmitglieder die Chance hatten, das entstandene Tanzmusical anzusehen.

„Ein sehr schönes Projekt fand nach zwei Tagen zu schnell seinen gelungenen Abschluss, aber wir wollen auf jeden Fall versuchen, zukünftig ähnliche Projekte zu ermöglichen. Die Teens haben auf jeden Fall große Lust“, berichtet Jugendpflegerin Svenja Kaszubowski und bedankt sich auch noch einmal bei Sara Opitz vom Bundesprogramm Demokratie Leben! für die gute Zusammenarbeit und finanzielle Förderung.

Wer sich für weitere Projekte der offenen Kinder- und Jugendarbeit interessiert schaut am Besten im Juz oder auf der Homepage www.juz-buechen.de vorbei oder folgt dem Jugendzentrum auf Facebook oder Instagram.

hfr Tanzmusical 2020 kw39 20

Foto: Nicola Zimmermann

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.