Lesezeit: 1 Minute

Büchen (LOZ). Zu dem kommenden Fahrplanwechsel der Deutschen Bahn („Deutschlandtakt“) am 13. Dezember, erklärt Konstantin von Notz, Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis 10 und stellvertretender Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen:

„Gerade sind die neuen Fahrpläne veröffentlicht worden: Mit dem neuen „Deutschlandtakt“ wird es ab dem 13. Dezember leider nicht zu den erhofften und notwendigen Verbesserungen und zusätzliche Verbindungen für die Halte Bergedorf und Büchen kommen. Das ist enttäuschend.

Auch die zusätzlich zwischen Hamburg und Berlin fahrenden ICEs werden keinen Halt in Büchen machen. Damit verpasst die Deutsch Bahn die Chance, die Mobilitätsdrehscheibe attraktiver zu machen und die Anbindung der Region an die Metropole Hamburg zu verbessern.

De facto kommt es sogar zu einer Verschlechterung: Die früheste Zugverbindung um 4.30 Uhr wird gänzlich gestrichen.

Auch für Lübeck gibt es keine wirklichen Verbesserungen: Die geplanten, zusätzlichen Züge aus Kiel werden das Herzogtum und die Metropolregion ebenfalls weitestgehend links liegen lassen.“

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.