Lesezeit: 1 Minute

Büchen (LOZ). Die Gemeinde Büchen hat ihre Obstbaumsorten durch den Pomologen Thorsten Klock bestimmen lassen. Ob am Blasebusch, im Schul- oder Frachtweg – zahlreiche Obstbäume säumen Büchens Straßen und Wege, doch um welche Sorten genau es sich handelt, das war bisher nicht bekannt.

Allein am Blasebusch von Büchen Richtung Witzeeze stehen 20 verschiedene Vitaminspender, darunter unter anderem der Rheinische Bohnapfel, der Weiße Winterglockenapfel, James Grieve oder der Schöne aus Nordhausen.

Am Regenrückhaltebecken im Heideweg findet man neben der Goldparmäne sogar den Golden Delicious, vielen aus dem Supermarkt bekannt.

Neben dem Jonagold wächst auf der Obstwiese im Schulweg auch die Schweizer Wasserbirne oder die Rote Sternrenette.

Das Obst im Gemeindegebiet darf von den Bürgerinnen und Bürgern für den Eigenbedarf geerntet werden, ist ganz ohne Kunstdünger gewachsen und somit von besonderer Qualität.

Wo genau die Obstbäume im Gemeindegebiet stehen, finden Sie auf https://www.buechen.de/umwelt-tourismus/buechen-macht-gruen/obstbaeume/

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.