Lesezeit: 2 Minuten

Büchen (LOZ). Die Corona-Pandemie hat das Jahr 2020 sehr stark geprägt. Besonders die Schulen mussten viele Herausforderungen meistern, damit auch unter diesen besonders schwierigen Bedingungen der Schulalltag für die Kinder weiterhin gewährleistet werden kann. Neben der Bewältigung der Corona-Auflagen gab es bei der Schule Büchen aber noch weitere Projekte, bei denen finanzielle Unterstützung nötig war.

Die Firma ABEL entschied sich dafür, der Büchener Schule zu helfen, indem sie auf den Versand der Weihnachtspräsente für die ABEL Kunden verzichtete und das dafür vorgesehene Budget nutzte, drei hochwertige Outdoor-Sitzsäcke für die Ganztagsschule Büchen zu finanzieren. Die Ganztagsschule Büchen freute sich sehr über diese Spende, da diese Sitzsäcke schon lange ein Wunsch der Kinder waren.

Weiterhin unterstützte die ABEL GmbH die Schule Büchen finanziell bei einer Bastelaktion für die Büchener Senioren-Wohngruppen und Tagespflegen vom „Askanierhaus“. Die Schulkinder bastelten liebevoll Weihnachtsdeko für die Senioren, die am Donnerstag, 17. Dezember, Herrn Staneck, Leiter des „Askanierhauses“, von der Schule Büchen und der ABEL GmbH übergeben wurde. Als ergänzenden „süßen Weihnachtsgruß“ erhielten die Einrichtungen des „Askanierhaus“ von der Belegschaft der ABEL GmbH Butterkuchen sowie einen Tannenbaum für die gebastelte Weihnachtsdeko.

Eine ABEL Spende erhielt auch der Förderverein der Feuerwehr Büchen, der das Geld für die Digitalisierung der Jugendfeuerwehr nutzen möchte, damit die Jugendarbeit sowie das Training der Kinder auch zu Corona-Zeiten weiterhin durchgeführt werden kann.

hfr Übergabe 5 kw52 20

Übergabe der Weihnachtsgrüße durch die Schule Büchen und der ABEL GmbH an Herrn Staneck (Leiter „Askanierhaus“ Büchen): von links nach rechts: Martina Lüth (Marketing, ABEL GmbH), Philipp Staneck (Leitung Askanierhaus), Friederike Kleeblatt (Leitung Offene Ganztagsschule Büchen). Foto: M. Lüth

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.