Kurzfristige Lösung für Schul- und Vereinssport wird angestrebt

Lesezeit: 1 Minute

Büchen (LOZ). Durch den Brand der großen Sporthalle im Dezember letzten Jahres wurde der Schul- und Vereinssport erheblich eingeschränkt. In den gemeindlichen Gremien haben die Vertreter der Schule sowie der Vereine hierbei um eine Übergangslösung bis zur Sanierung oder Neubau der Sporthalle gebeten.

„Wir haben das Thema intensiv in der Fraktion beraten und sind in diesem Zusammenhang auf die ehemalige Tennishalle gekommen“, erklärt Marc Broßmann und ergänzt: „Hier wurde bereits in der Vergangenheit Sport betrieben, weshalb sich aus unserer Sicht das Gespräch mit dem Eigentümer und eine Prüfung, ob die Halle für einen Übergangszeitraum genutzt werden kann, lohnt.“

„Wir hätten das Thema gern in den gemeindlichen Ausschüssen und dem Schulverband diskutiert. Aufgrund der Dringlichkeit haben wir die Verwaltung nun mit einem Schreiben aufgefordert, Gespräche mit dem Eigentümer aufzunehmen und die Möglichkeit einer Nutzung zu klären“, erläutert Henning Lüneburg, Fraktionsvorsitzender der CDU.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.