LOZ Newsletter

LOZ Newsletter

‍ ‍2. Dezember 2021

Willkommen zum Newsletter der LOZ.
Hier finden Sie die neuen Regional-Artikel für das Herzogtum Lauenburg
ohne das Amt Büchen:

 

 

‍Geesthacht

Geesthacht schließt wegen Corona den Wohnmobilstellplatzimage

 

Geesthacht (LOZ). Die Stadtverwaltung Geesthacht schließt vorübergehend den Wohnmobilstellplatz an der Elbuferstraße. Am 2. Dezember wurde der Platz für Fahrzeuge abgesperrt.

Mehr lesen

Am Rathaus leuchten wieder Sterneimage

 

Geesthacht (LOZ). Adventsgrüße aus dem Geesthachter Rathaus: Wer im Dezember am Verwaltungsgebäude am Markt vorbeispaziert, kann sich auf einen weihnachtlichen Anblick freuen. Denn in 24 Fenstern, die zum Rathausvorplatz zeigen und darum von der Rathausstraße gut sichtbar sind, leuchten ab sofort Sterne. Es ist bereits das dritte Jahr in Folge, dass das Rathaus für Einwohnende und Gäste der Stadt, zum übergroßen Adventskalender wird.

Mehr lesen

SPD: Eine gute Idee - Geschwisterermäßigung Kita und Ganztag kreisweit einführenimage

 

Geesthacht (LOZ). Angestoßen durch einen Antrag der SPD-Fraktion gibt es in Geesthacht seit August die übergreifende Geschwisterermäßigung für den Kitabesuch Kita und die Ganztagsbetreuung in den Grundschulen. Alle Kinder einer Familie bis zur Grundschule zählen mit, wenn es um die Geschwisterermäßigung für die Gebühren geht.

Mehr lesen

Am 6. Dezember ist wieder Kinolaustag – also ab ins Kino stiefeln

Im letzten Jahr war er zum ersten Mal im kTS: Der Kinolaus. Und es war ein voller Erfolg! Auch dieses Jahr ist am 6. Dezember wieder Kinolaustag. Die frisch geputzten Stiefel einfach am 5. Dezember im kTS während der Öffnungszeiten von 12.15 Uhr bis 22.30 Uhr im KtS Abgeben und ihn am 6. Dezember zum Kinolaustag ab 15.15 Uhr gefüllt mit kleinen Überraschungen wieder abholen.

 

Amt Hohe Elbgeest

Online-Workshop zur Selbststärkung für Frauen: „Weck die Königin in Dir, Dein Geschenk an Dich!“image

 

(LOZ). Immer noch sind es hauptsächlich Frauen, die in der Vorweihnachtszeit alle Jahre wieder eingebunden in Geschenkvorbereitungen und tausend Gedanken um die Lieben sind. Wie leicht verliert eine sich selbst und ihre eigenen Bedürfnisse dabei aus den Augen und kümmert sich nicht mehr gut um sich.

Mehr lesen

‍Lauenburg

965.000 Euro für die Entwicklung der Lauenburger Innenstadtimage

 

Lauenburg (LOZ). Innenstädte unterliegen schon länger einem Strukturwandel, der durch die Corona-Pandemie beschleunigt wurde. Digitalisierung, der Onlinehandel und die Verdrängung sozialer Einrichtungen und Wohnungen machen den Stadtzentren zu schaffen. Um den Innenstädten den Neustart aus der Corona-Pandemie zu erleichtern, hat der Bund das Förderprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ mit insgesamt 250 Millionen Euro ausgestattet.

Mehr lesen

Winterträume im Lauenburger Fürstengartenimage

 

Lauenburg (LOZ). Der Lichtskulpturenpark „Winter-Träume“ kommt nach Lauenburg in den Fürstengarten. „Winter-Träume“ ist ein weihnachtliches Familienerlebnis, hierbei wird zum Wochenende des 3. Advents durch beleuchtete Module, Pflanzen und Baumbestände der Lauenburger Stadtpark optisch in Szene gesetzt.

Mehr lesen

Herzenswünsche am Weihnachtsbaum für alle Lauenenburger, deren Rente kaum zum Leben reichtimage

 

Lauenburg (LOZ). Auch in diesem Jahr setzt die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen des Herzogtum Lauenburg (AsF) die beliebte Weihnachtsaktion fort. Seit Montag, 29.November, hängen die bunten Herzen am Weihnachtsbaum im Lauenburger Schloss. Dort können hilfsbedürftige Erwachsene, insbesondere Seniorinnen und Senioren, deren Rente kaum zu Leben reicht, ihren ganz persönlichen Weihnachtswunsch auf eines der Papierherzen schreiben.

Mehr lesen

Die Grünen in Lauenburg und Geesthacht fordern die Aufrechterhaltung des LKW-Durchfahrtsverbotsimage

 

Lauenburg/Geesthacht (LOZ). Seit einer Weisung des Verkehrsministeriums in Kiel im Jahr 2010 gilt für Geesthacht und Lauenburg ein LKW-Durchfahrtsverbot für LKW ab 12 Tonnen. Die damalige Weisung beruhte darauf, dass durch die Einführung der LKW-Maut auf Autobahnen die Einschätzung vorlag, dass LKWs die Autobahnen wegen der Maut gemieden haben und damit die Bundesstraßen in beiden Orten zusätzlich belasteten, ein sogenannter Mautausweichverkehr. Nachdem in der Zwischenzeit die LKW-Maut flächendeckend auch auf allen Bundesstraßen eingeführt wurde, sieht das Ministerium die Grundlage für die Weisung als entfallen an, da ein Mautausweichverkehr nicht mehr zu befürchten sei. Die Durchfahrtsverbote drohen daher durch die Stadt Geesthacht und den Kreis, der für Lauenburg zuständig ist, aufgehoben zu werden.

Mehr lesen

Senioren ließen sich Ernährungstipps gebenimage

 

Lauenburg (LOZ). Nach der langen Pause durch die Pandemie war die Begeisterung bei den Besuchern über die Fortsetzung des Projektes „Im Alter is(s)t man anders“ sehr groß. An drei Tagen (Vortrag 3 und 4 wurden krankheitsbedingt zusammengelegt) wurden die Gäste in spannenden Vorträgen mit den Themen vertraut gemacht:

Mehr lesen

‍Mölln

Schließung des Büros in Mölln: Grüne verlagern ihre Arbeit zunächst ins Digitaleimage

 

Mölln (LOZ). Derzeit wird die grüne Geschäftsstelle in der Marktstrasse in Mölln geräumt. „Wir schauen mit gemischten Gefühlen auf unseren Auszug. Wir haben hier so viel zusammen gearbeitet, diskutiert und geplant – und sind sehr oft mit Passanten ins Gespräch gekommen“, stellt Laura Schwabe, Sprecherin des grünen Kreisverbandes, fest.

Mehr lesen

Bürgersprechstunde

Die nächste Bürgersprechstunde bietet Bürgermeister Jan Wiegels am Donnerstag, 9. Dezember, in der Zeit von 17 bis 18 Uhr an. Bevorzugt werden aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie telefonische Anfragen oder per E-Mail, in dringenden Fällen kann eine persönliche Beratung im Stadthaus (Raum 107/108) stattfinden. Anmeldungen zum Termin sind für die Koordination der Termine erwünscht, diese nimmt Anja Scharbau gerne unter der Telefonnummer 04542 / 803-152 oder per E-Mail anja.scharbau@moelln.de entgegen. Im Stadthaus gelten die allgemeinen Hygienevorschriften und das Tragen einer Maske ist erforderlich.


Samstagsöffnung des Bürgerservicebüros im Dezember
Aus betrieblichen Gründen ist das Bürgerservicebüro am Samstag, 4. Dezember, nicht geöffnet. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Mölln und des Amtsbereichs Breitenfelde werden gebeten die Änderung zu beachten. Das Bürgerservicebüro Mölln steht wie folgt zur Verfügung (vorherige Terminvereinbarung):
Montag – Freitag: 08.30 – 12.00 Uhr
Donnerstag: 15.00 – 18.00 Uhr
Außenstelle Breitenfelde (Borstorfer Straße 1, 23881 Breitenfelde):
Dienstag: 13.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag: 07.00 – 12.00 Uhr

‍Ratzeburg

Kreissparkasse startet Impfaktionimage

 

Ratzeburg (LOZ). Die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg (KSK) bietet am Donnerstag, 16. Dezember, von 9 bis 16.30 Uhr in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH) kostenlose Impfungen gegen das Corona-Virus in ihrem ehemaligen Hauptgebäude in Ratzeburg (Am Markt 4-5, ehemals das Geschäft „Brillen Möller“) an.

Mehr lesen

Land unterstützt die Sanierung des Ratzeburger Domsimage

 

Ratzeburg (LOZ). Auf Vorschlag der FDP-Landtagsfraktion wird der Landtag bei der demnächst anstehenden Verabschiedung des Landeshaushalts einen Investitionszuschuss in Höhe von 600.000 Euro für die Sanierung des Ratzeburger Doms beschließen. Die Jamaika-Koalitionsfraktionen haben sich bei ihren Änderungsanträgen zum Landeshaushalt darauf verständigt.

Mehr lesen

"Partnerschaft für Demokratie" in Ratzeburg und dem Amt Lauenburgische Seen startet neues Förderjahrimage

 

Ratzeburg (LOZ). Die Partnerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen kann auch im kommenden Jahr wieder zivilgesellschaftliche Projekte fördern und unterstützen, die sich stark machen wollen für eine lebendige und vielfältige Demokratie oder sich gezielt gegen jede Form von Extremismus richten.

Mehr lesen

Parkplatzsituation am Ratzeburger Marktplatz entschärft und verbessertimage

 

Ratzeburg (LOZ). Die umstrittene Parkplatzsituation am Ratzeburger Marktplatz ist durch eine Neuanordnung der umfassenden Granitsteine entschärft worden. Der amtierende Bürgermeister Martin Bruns hatte in den vergangenen Tagen mit den Fraktionsspitzen über die schwierige Lage beraten und zur deren Lösung ein Einrücken der mobilen Marktplatzbegrenzung vorgeschlagen.

Mehr lesen

29. öffentliche Sitzung des Planungs-, Bau- und Umweltausschusses der Stadt Ratzeburg

Am Montag, 6. Dezember, um 18.30 Uhr tritt der Planungs-, Bau- und Umweltausschuss der Stadt Ratzeburg zu seiner 29. öffentlichen Sitzung in der Aula der Lauenburgischen Gelehrtenschule, Bahnhofsallee 22 zusammen. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Errichtung einer Fahrzeughalle für die Freiwillige Feuerwehr am Standort Vorstadt, die Erhaltung des Rad- und Gehweges auf dem Kleinbahndamm zwischen dem Aqua-Siwa und der Seufzerbrücke am Krankenhausberg sowie Planungen einer Nachbargemeinde. Einwohnerinnen und Einwohner sind zudem eingeladen, Fragen, Anregungen und Vorschläge zu unterbreiten. Informationen zur Sitzung wie auch zu allen anderen politischen Gremien sind auf der städtischen Webseite im Sitzungsinformationsdienst für interessierte Bürgerinnen und Bürger bereit gestellt.

 

Schwarzenbek

Einführung der 3-G-Regel im Rathausimage

 

Schwarzenbek (LOZ). Aufgrund der fortschreitenden Verbreitung des Coronavirus SARS-Cov-2 und der von den Experten aktuell ausgesprochenen Empfehlungen für das öffentliche Leben hat sich die Stadt Schwarzenbek dazu entschlossen, die 3-G-Regelung für das Betreten der Dienstgebäude der Stadt Schwarzenbek ab Montag, 6. Dezember, einzuführen.

Mehr lesen

Bürgersprechstunde

Durch die aktuelle Situation der Corona-Pandemie wird die nächste Sprechstunde des Bürgervorstehers der Stadt Schwarzenbek am Donnerstag, 16. Dezember, von 16 bis 18 Uhr nur telefonisch stattfinden. Termine werden nicht vergeben; unter der Telefonnummer 04151 / 88 11 87 erreichen Bürger Rüdiger Jekubik.


Durchführung einer Einwohnerfragestunde
in der Sitzung der Stadtverordneten-versammlung am Donnerstag, 9. Dezember, um 19 Uhr, im Forum des Gymnasiums, Buschkoppel 7, Schwarzenbek. Gemäß § 16 c der Gemeindeordnung wird zu Beginn der Sitzung der Stadtverordneten-versammlung Einwohnerinnen und Einwohnern die Möglichkeit eingeräumt, Fragen zu Beratungsgegenständen oder anderen Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft zu stellen und Vorschläge oder Anregungen zu unterbreiten. Die Dauer der Einwohnerfragestunde beträgt bis zu einer Stunde. Die Sitzung findet unter Beachtung der 3G-Regelung statt. Ein entsprechender Nachweis und der Personalausweis sind mitzubringen.

‍Aus der Region

Netzbetreiber warnt vor Betrugsmasche im Kreis Herzogtum Lauenburg.image

„SH Netz macht keine Haustür-Geschäfte – Mitarbeiter können sich immer ausweisen“

 

(LOZ). Aus gegebenem Anlass weist die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) darauf hin, dass ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter niemals Geld an der Haustür ihrer Kunden für Dienstleistungen kassieren.

Mehr lesen

Kreissparkasse schließt vorerst drei Kleinstfilialenimage

 

(LOZ). Wegen steigender Inzidenzzahlen schließt die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg vorerst drei Kleinstfilialen. Die Präventiv-Maßnahme schützt Mitarbeiter sowie Kunden und sichert den reibungslosen Betrieb in den größeren Filialen.

Mehr lesen

Lauenburgische Unternehmen beschäftigen zu wenige Menschen mit Behinderungimage

 

(LOZ). Der internationale Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember rückt jedes Jahr deren Situation ins Blickfeld. In diesem Zuge macht Kathleen Wieczorek, Chefin der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe, auf die Situation jobsuchender Menschen mit Behinderung aufmerksam und appelliert, Arbeitsuchende mit einer Behinderung zu berücksichtigen, wenn Unternehmen neue Mitarbeitende oder Auszubildende suchen. Die Arbeitsagentur berät und unterstützt die Unternehmen hierbei.

Mehr lesen

Scheer: Bund fördert Projekt von elf Museen in Herzogtumimage

 

(LOZ). Im Kreis Herzogtum Lauenburg erhalten elf Museen gemeinsam eine Bundesförderung in Höhe von 11.769,30 Euro. Das Zugpferdemuseum in Lütau hatte Mittel im Rahmen des Soforthilfeprogramms landwirtschaftlicher Museen für eine Reihe von Filmen über die Ausstellungshäuser im Kreis beantragt. Die Museen im Kreis werden somit auch auf Social Media für ein breites Publikum sichtbar, während sie sonst der breiten Bevölkerung eher unbekannt sind.

Mehr lesen

Berlin ‚ampelt‘ neue Bauaufträge: Bauarbeiter im Herzogtum gesucht – Lohn-Plus locktimage

 

(LOZ). Der Bau bleibt krisenfest – und wird zusätzliche Manpower brauchen: „Die Zahl der Bauarbeiter im Kreis Herzogtum Lauenburg wird steigen. Denn mit den heute rund 2.000 Baubeschäftigten ist das, was die Ampel-Koalition vorhat, nicht zu schaffen: Für den Neubau von Wohnungen und vor allem auch für das klima- und seniorengerechte Sanieren wird jede Hand, die zupackt, gebraucht – und sie wird gut bezahlt“, sagt Matthias Maurer von der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU).

Mehr lesen

Arbeitsmarkt im November: Arbeitslosigkeit sinkt auf nur noch knapp über 5.000image

 

(LOZ). Die Zahl arbeitsloser Menschen im Kreis Herzogtum Lauenburg war bereits in den vergangenen Monaten jeweils gesunken. Auch im November hat sich dieser Trend fortgesetzt. Mit 136 arbeitslosen Menschen weniger als im Oktober fällt der Rückgang wieder etwas deutlicher aus als im Vormonat. Im November sind mit jetzt 5.050 nur noch knapp über 5.000 Menschen bei der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe arbeitslos gemeldet. In der Folge ist die Arbeitslosenquote zum Vormonat um 0,2 Prozentpunkte zurückgegangen und liegt jetzt bei 4,7 Prozent.

Mehr lesen


‍Für weitere Artikel und Kurznachrichten bitte hier klicken

Den Newsletter für das Amt Büchen können Sie hier abonnieren (bitte hier klicken)



Besuchen Sie uns auch auf facebook: hier klicken

____________________________________________
Sie erhalten den Newsletter, weil Sie sich mit Ihrer Emailadresse angemeldet haben.
Sie können sich jederzeit wieder aus dem Verteiler austragen.
Sie wünschen keine Nachrichten mehr aus der Region?
Hier können Sie den Newsletter  ‍Abmelden

Sie können auch einfach unter Ihrer Empfängeradresse eine Mail mit dem Hinweis "Abmelden" an newsletter@herzogtum24.de senden. Bitte mit angeben aus welchen Listen (Herzogtum Lauenbug und/oder Büchen) wir Sie austragen sollen.
____________________________________________
Der Newsletter ist ein Service der Lokalen Online-Zeitung für das Herzogtum Lauenburg.
Zum Impressum bitte hier klicken.
Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier: bitte hier klicken