Energiesparen bei Einfamilienhäusern.

„Mein Haus fit und komfortabel für die nächsten Jahre“

Lesezeit: 2 Minuten

Dassendorf (LOZ). Am Dienstag, 20. Februar, lädt die Energieberatung der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein gemeinsam mit dem Klimaschutzmanagement des Amtes Hohe Elbgeest zu einem Beratungstag ins Amtsgebäude in Dassendorf ein. An diesem Tag können sich Hausbesitzer zu Dämmung, Heiztechnik und anderen Fragen beraten lassen, um ihr Haus fit zu machen für die nächsten Jahre.

Der Energieberater Dipl.-Ing. Ingo Sell beantwortet Fragen der Verbraucher zum Energiesparen, zur energetischen Sanierung, zu Fördermöglichkeiten und Heizungsmodernisierung. Wer zum Beispiel seine Heizkostenabrechnung prüfen oder Angebote von Handwerkern vergleichen lassen will, hat an diesem Tag ebenfalls Gelegenheit dazu.

So behält das Haus seinen Wert

„Für Hausbesitzer werden Fragen zur energetischen Sanierung immer wichtiger, denn nur mit einer gut durchdachten Modernisierung lässt sich der Wert einer Immobilie über Jahrzehnte stabil halten“, so der Experte. Dabei passieren leicht Fehler. So kann etwa eine ungeeignete Wärmedämmung zu Schimmel und Feuchtigkeitsschäden führen, die ein Haus unbewohnbar machen können. „Auch in solchen schwierigen Fällen helfen wir, Schäden in den Griff zu bekommen und bauliche Fehler im Vorwege zu vermeiden“, so die Experten der Verbraucherzentrale.

Hohe Elbgeest auf Klimakurs

„Das Amt möchte den Bürgerinnen und Bürgern den Einstieg zur energetischen Sanierung vereinfachen mit einem kostenlosen Beratungsangebot“, erklärt Amtsdirektorin Christina Lehmann. „Darum übernimmt das Amt Hohe Elbgeest die Kosten der Beratungsangebote, die neben der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie anfallen.“

„Der 22. Februar wird ein spannender Tag für Sanierer und solche, die es mit Hilfe der Beratungsangebote werden wollen“, freuen sich Energieberater Dipl.-Ing Ingo Sell und das Klimaschutzmanagement des Amtes Hohe Elbgeest.

Anmeldung und Kosten für Verbraucher

Die Energieberatung wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und dem Amt Hohe Elbgeest gefördert und ist kostenfrei. Interessierte Verbraucher werden gebeten, sich bei der Verbraucherzentrale unter der Telefonnummer 0800 / 809 80 24 00 zum Beratungstag anzumelden.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.