Print Friendly, PDF & Email

Ein Workshop zur Unterstützung der Selbstfürsorge, Resilienzstärkung und Burn-Out-Prophylaxe

Lesezeit: 2 Minuten

Dassendorf (LOZ). Am Donnerstag, 29. August, findet im Amt Hohe Elbgeest in Dassendorf, in der Zeit von 9 Uhr bis 13 Uhr, ein Workshop der besonderen Art statt: Es geht um das große Thema der Widerstandsfähigkeit, den Aufbau von Resilienz und Selbstfürsorge.

Nina Stiewink, Gleichstellungsbeauftragte im Amt Hohe Elbgeest, hat dafür die Kunsttherapeutin und Dozentin für Persönlichkeitsentwicklung Sandra Hansen gewinnen können.

Frauen fühlen sich oft in ihrem Leben im Spannungsfeld zwischen Beruf und Familie erschöpft und entkräftet. Über viele Jahre funktionieren sie wie ein Uhrwerk und gehen dabei über ihre psychischen und physischen Grenzen, wissen Sandra Hansen und Nina Stiewink aus Ihrer Beratungs-Erfahrung.

Der Workshop eröffnet neue Sichtweisen auf die eigene Lebenssituation und soll die Frauen in kunsttherapeutischer Selbsterfahrung dabei unterstützen, entlastende ausgleichende Wahlmöglichkeiten für sich zu erkennen und wahrzunehmen.

Der Workshop wird unterstützt durch die Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten Nina Stiewink. Ein Eigenanteil von 10 Euro fällt an. Anmeldungen bis zum 23. August an die Gleichstellungsbeauftragte unter Telefon 04104 / 990-104 oder an gleichstellung@amt-hohe-elbgeest.de.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.