Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). Für alle Entdeckungsfreudige gibt es gute Nachrichten. Mit kostenfreien Touren und Veranstaltungen wird spannenden Themen und innovativen Projekten rund um Nachhaltigkeit, erneuerbare Energien und Klimaschutz auf den Grund gegangen.

 

Bei einer Umweltenergie-Radtour am 30. August ab 10.30 Uhr in Lauenburg an der Elbe (Treffpunkt: Schloss Lauenburg, Amtsplatz) werden vorbildliche Projekte und Maßnahmen direkt vor Ort vorgestellt. Beispielsweise werden ein Solarpark, der automatische Elektrobus TaBuLa sowie die extensive Rinderhaltung von Galloways besichtigt.

In einer zweiten KlimaSafari am 22. September zwischen 17.30 und 19 Uhr im Technologiezentrum Energie-Campus CC4E (Am Schleusengraben 24, 21029 Hamburg) wird ein spannender Einblick hinter die Kulissen der Energiewende-Forschung sowie zu intelligenten Energie-Systemen geliefert. Weiterhin wird es einen Ausblick auf den dazugehörigen Forschungswindpark Curslack geben.

Eine weitere Veranstaltung am 28. September ab 17 Uhr findet am Bahnhof in Büchen (Treffpunkt: Ausgang Lauenburger Straße) statt und wird sich mit der dortigen Mobilitätsdrehscheibe befassen. Die Mobilitätsdrehscheibe Büchen stellt heute eine moderne, optimal ausgestattete Schnittstelle zwischen den Verkehrsmitteln mit hoher Aufenthaltsqualität und ausgezeichneter Vernetzung dar. Während der geführten Tour wird erklärt, wie so ein Großprojekt entsteht, wie die Drehscheibe funktioniert und wie sie die Mobilität in Büchen nachhaltig verändert hat.

Die abschließende, vierte Veranstaltung am 13. Oktober zwischen 17 und 19.30 Uhr wird online stattfinden und sich damit befassen, wie mit dem eigenen Haus(-dach) zur Energiewende beigetragen werden kann. Hierzu wird zunächst ein Überblick über den aktuellen Stand der Energiewende gewährt, bevor anschließend erläutert wird, wie jede und jeder Einzelne mittels Solarenergie zur Energiewende beitragen kann. Diese Veranstaltung wird vom Klimaschutzmanagement im Amt Hohe Elbgeest organisiert und erfolgt in Kooperation mit der Initiative Bürgerdialog Stromnetz sowie der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein.

Zur Teilnahme an einer der vier Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldungen bei dem jeweiligen Klimaschutzmanagement der Kommunen notwendig:

Lauenburg/Elbe:                             Ralf.Monecke@lauenburg-elbe.de
Hamburg-Bergedorf:      Klimaschutz@bergedorf.hamburg.de
Büchen:                                            M.Hagemeier-Klose@gemeinde-buechen.de
Amt Hohe Elbgeest:        klima@amt-hohe-elbgeest.de

Das KlimaSafari-Angebot ist eine Kooperation der Klimaschutzmanager und -managerinnen aus der Stadt Lauenburg (Elbe), Amt Büchen, Amt Hohe Elbgeest, der Stadt Reinbek und dem Bezirk Hamburg-Bergedorf.