Lesezeit: 2 Minuten

Hamwarde (LOZ). Die Kreisforsten Herzogtum Lauenburg starten in der Revierförsterei Hamwarde am 12. Dezember ihren Verkauf von über 1.000 Weihnachtsbäumen mit Ökosiegel. Den traditionellen Weihnachtsmarkt am Festplatz unter altehrwürdigen Buchen musste Revierleiter André Guiard zwar in diesem Jahr coronabedingt absagen. Doch auch so lohnt sich ein Ausflug zur Försterei.

Die Weihnachtsbäume werden wie in jedem Jahr in romantischer Waldatmosphäre verkauft und die zahlreichen Wandermöglichkeiten auf guten, festen Wegen laden zu einem gemütlichen Waldsparziergang ein und lassen sich ideal mit dem Weihnachtsbaumkauf verbinden.

An folgenden Terminen findet der Weihnachtsbaumverkauf statt:

  • jeweils samstags und sonntags am 12. und 13. sowie 19. und 20. Dezember 2020 von 10 bis 16 Uhr
  • jeweils montags bis freitags vom 14. bis 18. sowie 21. und 22. Dezember 2020 von 14 bis 16 Uhr

Am 23. und 24. Dezember 2020 findet kein Verkauf statt.

Die Kreisforsten sind mit dem Ökosiegel FSC zertifiziert, das heißt, die Weihnachtsbäume sind weder mit Insektiziden oder Herbiziden behandelt noch gedüngt worden. Stattdessen wurden die Anbauflächen mit hohem Aufwand von Hand gemäht. Von den 1.000 Weihnachtsbäumen entsprechen 150 Nordmanntannen darüber hinaus den strengen Vorgaben des EU-Biosiegels und des Siegels „Biotanne“. In diesen Beständen wurde das Mähen Schafen überlassen. Die Preise liegen bei der Nordmanntanne bei 20 Euro je (laufendem) Meter, Kiefer und Fichte kosten 12 Euro, Blaufichte 17 Euro je Meter. Im Kassenbereich besteht Maskenpflicht.

Die Försterei Hamwarde befindet sich sechs Kilometer nördlich von Geesthacht, die Anfahrt und Parkplätze sind vor Ort ausgeschildert. Anfahrt: von Norden kommend über die B 207 oder 404 über Brunsdorf/Schwarzenbek oder aus Süden kommend über die A 25 oder B5 in Richtung Geesthacht/Oberstadt weiter der Beschilderung folgend.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.