Lesezeit: 3 Minuten

Hohenhorn (LOZ). Bereits im Jahr 2015 begannen die Gespräche zum Stadt-Umland-Konzept zwischen Geesthacht und den umliegenden Gemeinden Hamwarde, Wiershop, Worth und Hohenhorn, nachdem im Dezember 2014 eine Vereinbarung geschlossen wurde, ein Konzept zur wohnbaulichen und gewerblichen Entwicklung erarbeiten zu lassen.

Lesezeit: 1 Minute

Dassendorf (LOZ). Vor 25 Jahren wurde das Amt Hohe Elbgeest in Dassendorf gegründet als Nachfolger des Amtes Geesthacht-Land. Im Jahr 1994 wurde der Neubau am heutige Christa-Höppner-Platz 1 eingeweiht und mit Verwaltungsleben gefüllt.

Lesezeit: 2 Minuten

Börnsen (LOZ). Der Ortsverband der Gemeinde Börnsen von Bündnis 90/Die Grünen hatte vor der Kommunalwahl im Mai 2018 den Bürgern versprochen, für die Zukunft langfristig Maßnahmen zur Ortsgestaltung und zum besseres Miteinander zu ergreifen.

135 Jahre deutsche Kolonialgeschichte

Lesezeit: 1 Minute

Friedrichsruh (LOZ). 135 Jahre nach Gründung des deutschen Kolonialreiches und 100 Jahre nach seinem Ende ist das Interesse an der deutschen Kolonialgeschichte heute größer denn je. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht in den Medien etwa über koloniale Raubkunst, die (post-)koloniale Schlagseite des Humboldt Forums in Berlin oder die Verhandlungen über die Anerkennung des Genozids an den Herero und Nama in der damaligen Kolonie Deutsch-Südwestafrika berichtet wird.

Kostenlose Veranstaltung im Amt Hohe Elbgeest

Lesezeit: 2 Minuten

Dassendorf (LOZ). Die Angehörigenschule bietet auf Einladung der Gleichstellungsbeauftragten des Amtes Hohe Elbgeest, Nina Stiewink, am Dienstag, 17. September, von 17 bis 21 Uhr im Amt Hohe Elbgeest, Christa-Höpper-Platz 1, Dassendorf einen kostenlosen Orientierungskurs "Was tun bei Pflegebedürftigkeit?" an. Er wendet sich an pflegende Angehörige, an ehrenamtlich Helfende und an alle, die sich auf eine mögliche Pflegesituation vorbereiten möchten. Kaltgetränke und ein kleiner Imbiss stehen zur Verfügung.

Lesezeit: 3 Minuten

Dassendorf (LOZ). Der Amtsausschuss beschloss mehrheitlich, ein in Schleswig-Holstein einmaliges Projekt durchzuführen. Das Amt Hohe Elbgeest möchte in dem Projekt „MOKJA - Mobilaufsuchende Kinder- und Jugendarbeit“ die Stelle eines Kümmerers/ einer Kümmerin schaffen. Die Kosten von rund 200.000 Euro für die dreijährige Projektlaufzeit könnten mit Hilfe der AktivRegion Sachsenwald-Elbe finanziert werden. Der entsprechende Antrag wird in der Vorstandssitzung der AktivRegion am 11. September im Geesthachter Oberstadttreff vorgestellt.

Lesezeit: 2 Minuten

Dassendorf (LOZ). Die aktuellen Straßensperrungen in Aumühle und Reinbek sorgen auch im Amt Hohe Elbgeest und in den betroffenen Gemeinden für Aufregung und erhöhten Arbeitseinsatz. Amtsdirektorin Lehmann berichtete im Amtsausschuss, dass sie sich bereits an den Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr gewandt habe und die mangelnde Abstimmung mit den Kommunen beklagt habe. Das Amt hatte erst drei Werktage vor der Sperrung der Bücke in Aumühle die Information über die Sperrung im gesamten September nachrichtlich erhalten.

Lesezeit: 3 Minuten

Dassendorf (LOZ). Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) hat im Amt Hohe Elbgeest einen hohen Stellenwert. In den Gemeinden Börnsen, Dassendorf, Escheburg, Hamwarde und Kröppelshagen-Fahrendorf öffnen regelmäßig die Jugendtreffs ihre Türen, um mit abwechslungsreichen Programmen die Freizeit der jungen Menschen zu bereichern.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.