Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

Geesthacht (LOZ). Am Dienstag, 29. Mai, um 18 Uhr bietet die AWO Interkulturell im Rahmen ihres Weiterbildungsprogramms eine Veranstaltung für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer und betroffene Geflüchtete an. Veranstaltungsort ist das AWO IntegrationsCenter, Markt 26 in Geesthacht. Die Weiterbildungsveranstaltung informiert rund um das Thema „Migration und Behinderung – Zugangsbarrieren erkennen und Teilhabe ermöglichen“.

"Wir beschäftigen uns mit dem Personenkreis der Geflüchteten mit Behinderung", erklärt Ricarda Heil von der AWO-Beratungsstelle für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe Kreis Herzogtum Lauenburg. "Dabei werden wir diskutieren welche besondere Herausforderung die Arbeit mit behinderten Geflüchteten darstellt, welche Anlaufstellen und Hilfesysteme es in der Region für Betroffene und ihre Unterstützer gibt und wie der Umgang miteinander erleichtert werden kann."

Die Veranstaltung richtet sich vorwiegend an Ehrenamtliche und Geflüchtete. Aber auch andere Interessierte sind herzlich willkommen. Durchgeführt wird die Veranstaltung von Alexandra Arnold (Lebenshilfe Schleswig-Holstein) und Ricarda Heil (AWO Interkulturell). Anmeldungen an Ricarda Heil per Mail an ricarda.heil@awo-sh.de oder mobil unter 0160 / 712 28 51.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen