Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 2 Minuten

Geesthacht (LOZ). Ein hohes Alter wollen viele Menschen erreichen, jedoch nur unter der Prämisse, körperlich und geistig fit zu sein. Der Körper und der Geist jedoch werden gemeinsam mit dem Menschen älter. Schleichend - je weiter das Alter voranschreitet, desto beschwerlicher wird es für Senioren, ihren gewohnten Tagesablauf zu absolvieren. In einem Vortrag am Mittwoch, 20. Juni, um 15 Uhr im Vortragssaal des Johanniter Krankenhauses, Am Runden Berge 3 in Geesthacht, geht Nadine Fauck auf das Thema ein und wird versuchen wird auf alle Fragen eine Antwort zu geben.

Wenn die Gelenke nicht mehr mitspielen, werden einfachste Arbeiten zum schmerzhaften Problem. Dazu kommt die nachlassende Sehkraft, Angst vor Stürzen - so wird es zunehmend schwieriger, sich zuhause selbstständig zurecht zu finden.

Welche Möglichkeiten gibt es, wenn man im Alter oder durch Krankheit im Haushalt, beim Einkaufen, beim Spaziergang oder bei der Körperpflege Hilfe und Unterstützung benötigt?

Hilfeleistungen müssen jedoch auch vom Betroffenen angenommen werden können. Ein Verlust der bisherigen Selbstständigkeit, der Unabhängigkeit ist für die meisten Pflegebedürftigen eine sehr große Hürde, die es zu überwinden gilt.

Nadine Fauck vom Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg möchte zu allen wichtigen Fragen informieren: Wo bekomme ich Hilfe und Beratung? Was sind zunächst die wichtigsten Schritte? Welche Versorgungsformen oder welche Dienstleister gibt es? Wann bekommt man einen Pflegegrad, wie beantragt man ihn und was ist der MDK? Welche Wohnformen gibt es überhaupt? Wie kann meine Wohnung altersgerecht angepasst werden und welche Betreuungsmöglichkeiten halten ambulante Dienstleister vor?

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.