Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

Geesthacht (LOZ). Der Steilhang am Elbufer, zwischen 30 und 40 Meter hoch an der Elbe, war namensgebend für das „Hohe Elbufer“. Nicht nur die Höhe mit der wunderschönen Aussicht ist beeindruckend, sondern auch die Vielfalt der Pflanzen. Der betörende Duft der Holunderblüten, zusammen mit selten gewordene Arten, unter anderem Karthäusernelke und Feldmannstreu, erfreuen den Wanderer, der auch mit etwas Glück den Biber beobachten kann.

Thoma Behrens, Kenner der Flora und Fauna, führt die Besucher und erklärt auch die geologischen Besonderheiten dieses Gebietes.

Festes Schuhwerk und ein gutes Fernglas empfehlen sich. Der Kostenbeitrag beträgt 5 Euro pro Person, Mitglieder und Kinder sind frei. Treffpunkt ist am Sonntag, 10. Juni, um 10 Uhr in Tesperhude, Parkplatz am Campingplatz an der Elbe.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.