Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 2 Minuten

Geesthacht (LOZ). An der B5/Hansastraße wurden heute weitere 5.000 Krokusse, etliche Narzissen und eine bunte Wiesenblumen-Mischung gepflanzt und ausgesät. „Damit haben wir fast 500.000 Blumenzwiebeln in die Erde gebracht“, freut sich der Biologe Friedhelm Ringe, der die Idee zu dieser Aktion hatte und seit drei Jahren zusammen mit vielen Freiwilligen aus Politik, Verwaltung, Schulen, Kultur und Wirtschaft im nächsten Jahr die halbe Million gepflanzten Blumenzwiebeln erreicht hat.

„Geesthacht blüht auf“ heißt die Aktion des NABU, die von Beginn an auch durch die Wirtschaftliche Vereinigung Geesthacht (WVG) unterstützt wird. Mit den Sammelbüchsen, die die WVG Mitglieder, die Raiffeisen eG Lauenburg, die Context Werbeagentur und Stadtverwaltung gespendet haben, sind weitere fast 2.000 Euro gesammelt worden.

Bis zum Dezember sind die Büchsen noch in 20 Geschäften in Geesthacht zu finden um Spenden für weitere Blumenzwiebeln einzusammeln. Bei der Bäckerei Zimmer sind mehrere Sammelbüchsen zu finden. „Die Aktionen Geesthacht blüht auf und die Aktion zur Rettung der Bienen Geesthacht summt unterstützen wir als WVG und ich selber als Botschafter für die Aktion Geesthacht summt“, so der Unternehmer und Bäckermeister Jörg Zimmer.

An der Kreuzung B5/Ecke Hansastraße werden häufig durch jugendliche Radfahrer die Abkürzung durch die Blumenwiese genommen. „So ist das doch immer in Geesthacht; die einen machen da was Schönes und die anderen zerstören es dann gleich wieder“, so die Bemerkung eines Bürgers am Rande des Pflanzens. „Hoffen wir, dass er sich irrt und die Autofahrer, die Radfahrer und Fußgänger im nächsten Jahr eine bunte Vielfalt an dieser vielbefahrenen Kreuzung erleben“, so der erste WVG-Vorsitzende Jürgen Wirobski.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen