Lesezeit: 2 Minuten

Geesthacht (wre). Die Stadt Geesthacht veranstaltet gemeinsam mit den Stadtwerken am 8. und 9. Juli auf dem Rathausvorplatz einen „Sommergenuss“. Örtliche Gastronomen sorgen an beiden Tagen für den Genuss in Form von Getränken und Snacks. Das Fest öffnet an beiden Tagen um 16 Uhr und geht am Sonnabend bis 23 Uhr, und am Sonntag bis 21 Uhr.

„Das soll eine Veranstaltung werden, wo sich die Geesthachter in Ruhe zusammensetzen können um sich auszutauschen“, erklärt Vera Hetzel von den Stadtwerken. Dafür werden Bierzeltgarnituren und Stehtische aufgestellt. „Es soll ein gemütliches und lauschiges Sommerfest werden“, ergänzt Hetzel.

Da das Rathaus an beiden Tagen geschlossen ist, können die Toiletten nicht genutzt werden. Ein Umstand, den Veranstalter und teilnehmende Betriebe nicht ganz nachvollziehen können. Es muss nun daher extra ein Toilettenwagen zwischen Straße und dem Vorplatz aufgestellt werden. Die Straße bleibt ebenfalls an beiden Tagen für den Verkehr geöffnet. Auch dort hätten die Veranstalter gern eine andere Lösung mit der Stadt erzielt.

Geplant ist es, dass das Fest künftig jährlich stattfinden soll. Im kommenden Jahr findet allerdings auch das Schwarzenbeker Weinfest erstmalig in Geesthacht statt. Auch dort gibt es Pläne, das Fest auf den Rathausvorplatz zu holen. „Ob das dann kollidiert müssen wir abwarten“, so Hetzel.

Angemeldet haben sich zum Fest Sebanja Catering mit Flammkuchen, Fisch-Burger und einer Prosecco-Bar; die Crêpemanufraktur bietet neben Crêpes auch Süßkartoffelpommes und Eis an; bei Wildglück dreht sich alles um die Wildbratwurst, Wildburger und Rehsteaks; das Landhaus Tespherhude bietet Tapas, mediterane Kleinigkeiten und Cocktails an, Mundgrün versorgt die Besucher mit Smoothies, Energydrinks und verschiedenen Säften; bei Happy Hollywood gibt es Softdrinks und Bier sowie bei der Weinbar neben alkoholfreien Getränken unterschiedliche Weine.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.