Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 2 Minuten

Geesthacht (LOZ). Ein Zeichen setzen für die Zukunft unserer Kinder - unter diesem Motto gehen die Geesthachter Kitas in den nächsten Wochen sprichwörtlich auf die Straße. Mit öffentlichen Aktionen rufen sie zum Klimaschutz auf.

Im Zeitraum vom 18. bis 29. März laden Kitas in Geesthacht zu öffentlichen Mitmachaktionen ein. Dabei geht es um die großen aktuellen Umwelt- und Klimathemen: Abfallvermeidung, nachhaltiger Konsum und Ressourcenschutz. Wie wir alle dazu beitragen können, zeigen die Kinder mit ihren pädagogischen Fachkräften in eigens vorbereiteten Ausstellungen und Aktionen wie dem Brotbüddel-Basteln, zu denen alle herzlich eingeladen sind. Das Highlight bildet die große Abschlussdemonstration am 29. März, an der mehrere hundert Kinder und Erwachsene teilnehmen werden. „Natürlich sind alle Klimaschutz-Interessierten zum Mitmachen eingeladen“, so die Veranstalter. Es geht durch die Fußgängerzone in der Bergedorfer Straße zum Geesthachter Rathaus, wo der Demonstrationszug Bürgermeister Olaf Schulze treffen wird.

Das Programm:
Von Müllmonstern und Powerklauern! Ausstellungen zum Thema Plastik- & Müllvermeidung
18. - 22.3. Haspa-Filiale
25. - 29.3. Stadtwerke, Famila-Markt, Rathaus

Mach dir deinen Brotbüddel! und weitere Mitmachaktionen zu Ressourcenschutz
25. - 28.3. REWE-Center, jeweils 9 - 12 Uhr

Große Klimaschutz-Abschlussdemonstration am 29.3.
Von der Bergedorfer Straße / Ecke Berliner Straße durch die Fußgängerzone zum Rathaus, 10 Uhr.

Im Rahmen der Bildungsinitiative „KITA21 – die Klimaretter“ beschäftigen sich seit dem Frühjahr 2018 mehr als 170 pädagogische Fachkräfte aus elf Geesthachter Kitas mit Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Es geht darum, wie sich Abfallvermeidung, Klimaschutz sowie regionale und gesunde Ernährung mit den Kindern altersgerecht erforschen lassen. Dazu gehören auch konkrete Ideen für mehr Umweltschutz im Kita-Alltag, die bei einem Fachtag und in Fortbildungen erarbeitet wurden.

In den Klima-Aktionswochen vom 18. bis 29. März präsentieren die Kitas der Stadt Geesthacht, was sie dazu in den letzten Monaten entwickelt haben. Dabei hoffen sie auf viele interessierte Besucherinnen und Besucher für gemeinsame Erlebnisse. Die Aktionen der Kitas folgen einem Aufruf des „Klima-Kita-Netzwerk“, das unter dem Titel „Sonne, Wasser, Wind – diese Energie gewinnt!“ bundesweit Kitas einlädt, öffentliche Zeichen für Klimaschutz zu setzen.

„KITA21 – Die Klimaretter“ ist eine Bildungsinitiative der S.O.F. Save Our Future – Umweltstiftung. Die Umsetzung im Kreis Herzogtum Lauenburg wird durch die Buhck-Stiftung gefördert.

Mehr zu KITA21 in Lauenburg
https://www.kita21.de/netzwerk/kita21-in-sh/lauenburg/

Weitere Nachhaltigkeitsprojekte der S.O.F.
http://www.save-our-future.de

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen